Skip to main content

Visa Karten etablieren sich weiter als tägliches Zahlungsmittel

Pressemitteilung   •   Jan 26, 2016 14:00 CET

  • Visa Europe verzeichnet in der Schweiz im Jahr 2015 einen Kartenumsatz von 
  • 26,6 Mrd. Euro inklusive Bargeldbezüge, das entspricht einem Wachstum von 
  • 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Die V PAY Debitkarte hat sich im Jahr 2015 etabliert: 11,1 Mio. mal wurde im stationären Handel mit der Karte bezahlt
  • Im Online Handel ist der Umsatz mit Schweizer Visa Kreditkarten um 6,6 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro angestiegen
  • Etwa zwei Drittel der Schweizer Visa und V PAY Karten sind kontaktlos
  • Im Jahr 2016 stehen die nächsten Kontaktlos-Innovationen, unter anderem sogenannte Wearables wie zahlungsfähige Uhren, vor der Lancierung

Zürich, 26. Januar 2016 – Im vergangenen Geschäftsjahr (Stichtag 30. September 2015) wurden in der Schweiz 26,6 Mrd. Euro mit Visa Karten (V PAY Debitkarten und Visa Kreditkarten) umgesetzt (+2,6 Prozent). Der Einsatz der Visa Karten im Handel ist signifikant angestiegen (+20 Prozent). Insgesamt wurden 2015 über 190 Mio. Transaktionen über das Visa Zahlungsnetzwerk abgewickelt. Der Durchschnittsbetrag ist um 13,1 Prozent gesunken. Das zeigt, dass Schweizer ihre Karten vermehrt für kleine Beträge im Alltag einsetzen und Bargeld rückläufig ist.

Die V PAY Debitkarte von Visa Europe konnte sich im zweiten Jahr in der Schweiz etablieren. Mit mehr als 300’000 V PAY Debitkarten wurden im stationären Handel 0,6 Mrd. Euro umgesetzt, das entspricht einem Fünffachen im Vergleich zum Vorjahr. Die V PAY Debitkarte bietet maximale Sicherheit beim Bezahlen und beim Bargeldbezug. Kartenherausgebende Banken können die V PAY Debitkarte mit verschiedenen neuen Funktionen ausstatten, insbesondere dem kontaktlosen Bezahlen.

Im schnell wachsenden Online Handel haben die Schweizer im Jahr 2015 mehr mit Visa Karten ausgegeben als im Vorjahr. Der Umsatz stieg im E-Commerce um 6,6 Prozent (3,1 Mrd. Euro). «Online Bezahlung gewinnt immer mehr an Relevanz. Mit Visa Karten ist einfaches, schnelles und sicheres Bezahlen sichergestellt – das gilt im Online Handel genauso wie am Bezahlterminal», bestätigt Stefan Holbein, Country Manager Schweiz Visa Europe.

Kontaktloses Bezahlen immer beliebter

Bereits zwei Drittel der Visa Karten (V PAY Debitkarten und Visa Kreditkarten) in der Schweiz ermöglichen kontaktloses Bezahlen, und alle zukünftig herausgegebenen Visa Kreditkarten sind standardmässig mit der Funktion ausgestattet. Zwei Drittel der Terminals in der Schweiz sind heute fähig, kontaktlose Zahlungen zu verarbeiten, wobei bis im Jahr 2020 eine Abdeckung von 100 Prozent erwartet wird.

Der Trend in der Schweiz spiegelt die Entwicklungen in ganz Europa wider. 152 Mio. Visa Karten wurden bereits ausgehändigt, mit denen kontaktlos bezahlt werden kann. Stefan Holbein erklärt: «Ein wichtiger Benefit der kontaktlosen Visa Technologie liegt bei den globalen Standards und sie ebnet den Weg für mobiles Bezahlen mit Smartphones. Ausländische kontaktlose Karten sind in der Schweiz genauso akzeptiert, wie die der Schweizer im Ausland.»

2016 digitale Innovationen weiterhin im Fokus

Visa Europe investiert weiterhin stark in innovative Bezahlverfahren und Technologien. Dieses Jahr steht ein besonderes Highlight bevor: bezahlen mit dem Handgelenk. Dank dem Abkommen, das Visa mit Swatch unterzeichnet hat, wird über das NFC-basierte Bezahlsystem von Visa, die Swatch Bellamy Uhr überall für das kontaktlose Bezahlen eingesetzt werden können. Die Lancierung ist im Frühjahr 2016 in der Schweiz geplant. Ausserdem gewinnt mobiles Bezahlen in der Schweiz und in ganz Europa immer mehr an Fahrt. Stefan Holbein freut sich:«Kontaktloses und mobiles Bezahlen unabhängig von der Karte, dem Gerät oder Wearables sind keine fernen Zukunftsvisionen mehr – und mit Lösungen von Visa Europe immer schnell, einfach und sicher.»

Visa Europe in der Schweiz zum «Most Trusted Brand» gewählt

Visa Europe Schweiz wurde im Jahr 2015 vom «Reader’s Digest Magazin» in der Kategorie «Kreditkarte» zum Brand des Jahres gekürt. Der Award «Most Trusted Brand» stützt sich auf eine Konsumentenumfrage zu alltäglichen Produkten und Dienstleistungen über verschiedene Kategorien hinweg. Auch in der Vergangenheit wurde Visa Europe in der Schweiz der Titel regelmässig zugesprochen.

Mehr als jeder sechste Euro in Europa wird mit Visa bezahlt

Der Gesamtertrag von Visa Europe lag im vergangenen Geschäftsjahr (Stichtag 30. Juni 2015) bei einer Rekordhöhe von 2,31 Mrd. Euro (+25 Prozent). In Europa sind 522 Mio. Visa Karten im Umlauf und jeder sechste Euro wird mit Visa bezahlt. Die Ausgaben im Handel mit Visa Karten stiegen um 7,7 Prozent auf 1,58 Bio. Euro.

Nicolas Huss, CEO von Visa Europe sagt: «2015 war mit grossem Abstand unser finanziell erfolgreichstes Jahr überhaupt. Unsere Systeme sind seit mehr als 100 Monaten kontinuierlich verfügbar. Gleichzeitig haben wir das Vertrauen in Visa weiter gestärkt. Die Betrugszahlen bewegen sich heute auf einem extrem niedrigen Niveau von weniger als 5 Cent pro 100 Euro Einkaufswert (0,044 Prozent im Juni 2015). Zusätzlich haben wir in umfassende Systeme für die Netz- und Informationssicherheit investiert.

Das Wachstum bei kontaktlosen Transaktionen übersteigt alle bisherigen Rekorde – 2015 haben wir erstmals die Marke von einer Milliarde kontaktloser Zahlungen überschritten.» Bis September 2015 hat Visa insgesamt mehr als 1,7 Mrd. Euro kontaktlose Visa Transaktionen registriert.

Der richtige Zeitpunkt, ein globales Unternehmen zu werden

Visa Inc. und Visa Europe haben im November 2015 die Übernahme von Visa Europe durch Visa Inc. angekündigt, um ein globales Unternehmen zu formen. Nach Abschluss aller Genehmigungsverfahren soll die Transaktion voraussichtlich innerhalb des dritten Quartals des Fiskaljahres von Visa Inc. (April bis Juni) abgeschlossen werden.

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates Gary Hoffman sagt: «Dieser Zusammenschluss wird einen signifikanten Mehrwert für die europäischen Visa Lizenznehmer schaffen. Einerseits durch die Zahlung, die unsere Lizenznehmer erhalten. Andererseits sind wir überzeugt davon, dass Visa als globales Unternehmen noch besser positioniert ist, um die Bedürfnisse der Member und Karteninhaber zu erfüllen. Wir sind sicher, dass Visa Inc. an einer langfristigen Investition und Entwicklung des europäischen Geschäfts interessiert ist.»

Nicolas Huss betont weiter: «Wir sind als Visa Europe sehr gut im Markt positioniert. Der Zeitpunkt ist der richtige, da gerade jetzt Grösse und Schnelligkeit bei der Markteinführung und Investition entscheidend für einen Wettbewerbsvorteil sind. Die Integration in ein globales Unternehmen wird sicherstellen, dass wir über die finanzielle Stärke und operative Grösse verfügen, um die nächste Generation des Bezahlens europaweit voranzutreiben. Wir werden den Visa Karteninhabern in Europa auf globaler Ebene einen grösseren Zugang zu Technologie, Investments und Ressourcen geben.»

Über Visa Europe

Visa Europe ist ein Unternehmen für Zahlungstechnologie im Besitz von über 3000 Membern. Das sind Kartenherausgeber und Zahlungsabwickler aus 38 europäischen Ländern.

Visa Europe ist die Drehscheibe des Zahlungsmarktes und stellt die Infrastruktur für elektronische Zahlungen für Millionen von Karteninhabern und Unternehmen in Europa zur Verfügung. Zuständig für die Kartenherausgabe, für die Verträge mit den Händlern und die Festlegung von Gebühren sind die Member. Visa Europe ist das grösste Zahlungsnetzwerk in Europa und verarbeitet mehr als 18 Milliarden Transaktionen im Jahr – in Spitzenzeiten sind das über 1’600 Transaktionen pro Sekunde.

In Europa sind mehr als 500 Millionen Visa Karten im Umlauf. Jeder sechste ausgegebene Euro wird mit Visa bezahlt. Der Umsatz mit Visa Karten liegt bei über 2 Billionen Euro im Jahr, davon werden 500 Milliarden online ausgegeben.

Visa Europe ist ein unabhängiges Unternehmen mit einer exklusiven, unwiderruflichen und unbefristeten Lizenz für die Marke Visa in Europa. Visa Europe arbeitet eng mit Visa Inc. zusammen, um in 200 Ländern auf der ganzen Welt Bezahlungen mit Visa zu ermöglichen.

Für mehr Informationen besuchen Sie visaeurope.ch und folgen Sie uns auf Twitter @VisaEuropeNews.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar