Skip to main content

KGS mit Trendthema SAP-Archivierung erfolgreich in 2013

Pressemitteilung   •   Dez 19, 2013 10:22 CET

Viele Unternehmen konsolidieren zur Zeit ihre SAP-Landschaften und gestalten dabei auch die Prozesse der Archivierung SAP- und non-SAP-bezogener Dokumente neu. Dafür bietet KGS die passenden Softwarewerkzeuge und Gesamtlösungen. KGS wird zum Jahresende auch bereits die neue SAP ArchiveLink-Schnittstelle 4.7. zertifizieren lassen.

Neuentwicklungen für ECM-Funktionen in SAP
Die Basis ihrer bereits großen Anzahl namhafter Kunden konnte KGS in 2013 nochmals verbreitern und sich dabei auch im Direktvertrieb und als kompetenter Lieferant im Archivmarkt für SAP-Kunden etablieren. Für die Dokumentenverwaltung und Neugestaltung von Archivprozessen in SAP bietet KGS mit dem ContentServer4Storage ein speicherbasiertes System, das beliebige Dokumente zentral über SAP recherchierbar macht. Neu vorgestellt wurde in 2013 die Neuentwicklung ZADOC: Die Lösung ergänzt den KGS ContentServer um Funktionen für Dokumentenmanagement und erweiterten weltweiten Zugriff. Dadurch können SAP- wie auch Nicht-SAP-Nutzer auf Basis ihrer bestehenden Systemlandschaft ERP-bezogene und beliebige weitere Ein- und Ausgangsdokumente rechtssicher archivieren, ohne dabei zusätzliche „Drittsysteme“ nutzen zu müssen.

Zu den meist verkauften Produkten der KGS in 2013 gehörte KGS Migration4ArchiveLink, eine Software für das einfache und kontrollierte Durchführen von Daten- und Dokumentenmigrationen für alle ArchiveLink-zertifizierten Archivsysteme. Hintergrund sind die derzeit zahlreichen Archivmigrationen im SAP-Umfeld – ein wachsender Trend, der sich auch im kommenden Jahr weiter fortsetzen wird. Zu den Höhepunkten des Jahres 2013 gehören für die KGS ferner der Gewinn des erfahrenen Vertriebsexperten Winfried Althaus als neuer Geschäftsführer, die Aufnahme in das Fujitsu Alliance Programm, die Zusammenarbeit mit der ABBYY Europe GmbH sowie der weitere Ausbau ihrer Lösungen bei BMW und anderen Großkonzernen.

KGS-Geschäftsführer Winfried Althaus: „Wir treffen den Nerv der SAP-Anwender“

„Mit unseren Produkten treffen wir den Nerv der SAP-Anwender“, erklärt Winfried Althaus, „die Kunden wollen heute mehr und mehr SAP-zentriert arbeiten und suchen den Paradigmenwechsel in der Archivierung und dem Dokumentenmanagement. Dies zeigen uns die Reaktionen unserer Neu- und Bestandskunden. Die Interessenten-Pipeline der KGS für 2014 und die Folgejahre ist deshalb sehr gut gefüllt.“

Die KGS GmbH & Co. KG Software mit Hauptsitz in Melsbach steht für höchste Kompetenz im Bereich SAP-Archivierung und -Dokumentenmanagement. Top-Unternehmen weltweit setzen auf KGS-Lösungen, wenn es um die Archivierung im SAP-Umfeld geht. Die Produkte der KGS reichen vom High-Performance SAP-Archiv über ILM und Document Capturing bis hin zur vollautomatisierten SAP Archiv-Migration. Drittsoftwareanbietern bietet KGS einheitliche, hochwertige und Release-stabile Schnittstellen und professionelle Beratungsleistungen zur technischen Integration. Seit 2005 ist die KGS SAPs weltweiter Outsourcingpartner für SAP ArchiveLink-und ILM-Schnittstellenzertifizierung; als globaler SAP Value Add Solutions Partner erstreckt sich die internationale Top-Kundenbasis über die USA, Kanada, Afrika, Australien, Deutschland, Österreich, Schweiz und darüber hinaus in fast alle europäischen Länder.

Kontakt und weitere Informationen:
KGS Software GmbH & Co. KG
Büro Frankfurt
Sarah Najafipour, Marketing Communication Manager
Hanauer Landstr. 135-137, D-60314 Frankfurt/M.
mobil: +49 69 87200 434
sarah.najafipour@kgs-software.com
www.kgs-software.com


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar