Skip to main content

Re-Zertifizierung von SAP für Rechnungsworkflow WMD xFlow Invoice 4.2

Pressemitteilung   •   Dez 19, 2013 09:54 CET

Mit der Re-Zertifizierung „SAP Certified – Powered by SAP NetWeaver“ bestätigt die SAP AG der WMD zum wiederholten Male die Einhaltung der SAP-Zertifizierungsrichtlinien des ABAP Add-Ons xFlow Invoice 4.2 für die Komponenten Materialwirtschaft und Finanzwesen in SAP ERP. Anwender erhalten damit eine einfache und schnelle Integration der xFlow Invoice Lösung in ihre SAP-Umgebungen.

Der Rechnungsworkflow der WMD ist bereits in 42 Ländern bei über 350 Unternehmen im Einsatz. SAP-Anwender können damit ihre kreditorischen Rechnungen vollständig von ihrem SAP-System aus prüfen und freigeben. Das Modul erlaubt eine positionsgenaue Freigabe von Kostenrechnungen (FI) und Rechnungen mit SAP-Bestellbezug (MM). Neben beliebigen Prüfungsschritten verfügt xFlow Invoice 4.2 auch über die Möglichkeit einer positionsgenauen Freigabe von Rechnungen. Der Prüfungsprozess in xFlow Invoice lässt sich über einfaches Customizing leicht an die jeweiligen Anforderungen im Unternehmen anpassen.

„Mit der SAP- Zertifizierung für xFlow Invoice 4.2 verfolgen wir weiterhin die Strategie, als SAP Software Solution and Technology Partner langfristig hochwertige Produkte anzubieten und diese durch die SAP zertifizieren zu lassen“, erklärt Matthias Lemenkühler, Technischer Geschäftsführer bei WMD. Neben xFlow Invoice 4.2 verfügt WMD mit xFlow Interface 4.2 über ein weiteres „SAP Certified – Powered by SAP NetWeaver“- Produkt. Als universelle Schnittstelle ermöglicht xFlow Interface den Import von Daten und Images zur Übertragung an SAP ERP sowie weitere ERP-Systeme.


WMD wurde 1994 gegründet. Als erfolgreiches ECM-Systemhaus und Anbieter marktführender Systeme betreut die WMD 750 Installationen, davon mehr als 350 im Bereich SAP ERP. Die Konzentration auf die Bereiche »Elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow« sowie eine 19-jährige Projekterfahrung, ermöglichen die Realisation hochqualifizierter Lösungen zur  Prozessoptimierung. Im Umfeld von ECM-Projekten mit SAP-Anbindung bietet WMD als Softwarehersteller mit der xSuite for SAP besondere Kompetenz und Expertise an. Die ganzheitlichen Lösungen umfassen Workflow-gestützte Rechnungs- und Bestellverarbeitung, das digitale Personalakten- und  Vertragsmanagement, die Lieferantenakte, digitale Posteingangsverarbeitung, E-Mail-Archivierung u.m.

Realisiert werden Projekte für Kunden aller Branchen unter Einbindung der jeweils im Einsatz befindlichen ERP-Systeme. Die WMD bietet alles aus einer Hand: Analyse, Beratung, Realisation, Lieferung aller HW/SW-Komponenten, Service sowie Schulung. WMD unterstützt bei Themen wie GDPdU und Verfahrensdokumentation und erarbeitet Lösungen, die effizient und kostensparend durch die „digitale Betriebsprüfung“ führen.

Die WMD hat ihre Sitze in Deutschland, Dänemark, Benelux, Frankreich, Spanien, England und Singapur und erwirtschaftete 2012 einen Gesamtumsatz von über 20 Mio. €. Das Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Ahrensburg bei Hamburg.

Kontakt:
Barbara Wirtz
WMD Vertrieb GmbH
Marketing & PR
Tel. +49 (0)4102/88 38 36
wirtz@wmd.de
www.wmd.de


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar