Skip to main content

NEUES PROJEKT FÜR ANTON: WERKZEUG- UND ANLAGENBAU-SPEZIALIST EBZ GRUPPE SETZT AM STANDORT RAVENSBURG KÜNFTIG AUF DAS EVA-VERSANDSYSTEM

Pressemitteilung   •   Mai 12, 2014 10:30 CEST

Die EBZ Gruppe in Ravensburg, ein erfahrener Spezialist im Bereich Werkzeug- und Anlagenbau, hat sich für den Einsatz der bewährten Versandsoftware EVA entschieden und ANTON mit der Implementierung des Systems beauftragt. Um die Abläufe bei EBZ zu vereinfachen und zu vereinheitlich, soll EVA in Zukunft unter anderem Funktionen wie die Export-Abwicklung, das Erstellen von Versanddokumenten und der Gelangensbestätigung sowie die Frachtkostenermittlung abdecken. Die Arbeiten wurden bereits aufgenommen.

Göttingen, 12. Mai 2014 – Im Bereich Engineering, Werkzeug- und Anlagenbau bietet die Ravensburger EBZ Gruppe ihren Kunden aus der Automobilbranche weltweit umfangreiche Leistungen, von der ersten Konzeptplanung über die Konstruktion und Simulation bis hin zur Herstellung und Inbetriebnahme von Umformwerkzeugen und Produktionsanlagen. Mit 900 Mitarbeitern an sieben nationalen und internationalen Standorten und unter Einsatz modernster Planungs-, Konstruktions- und Simulationstechniken entwickelt das Unternehmen in erster Linie maßgeschneiderte Lösungen zur Ausrüstung von Fertigungsstraßen für den Karosserierohbau. Dementsprechend anspruchsvoll fallen die Anforderungen der EBZ Gruppe an ihre Versandsoftware aus: Neben der Export-Abwicklung inklusive ATLAS und der Erzeugung von Versanddokumenten für die unterschiedlichsten Versandgüter sollen auch die Frachtkostenermittlung, die Gelangensbestätigung sowie eine mobile Datenerfassung für die Verpackung und für die Warenausgangskontrolle über das System abgewickelt werden können. Daher gilt es für ANTON, seine modular aufgebaute Versandsoftware sorgfältig an das hauseigene SAP-System von EBZ anzubinden und EVA individuell an die Bedürfnisse seines Auftraggebers anzupassen. 

Durch den extrem hohen Anteil an Teilen, die bei EBZ individuell angefertigt werden, entstehen äußerst komplexe Abläufe im Versand und beim Export. So bestehen unterschiedlichste Anforderungen an den Versand eines mehrere Tonnen schweren Presswerkzeugs, eines aus einer Vielzahl von Einzelteilen bestehenden Teils einer Fertigungsstraße oder eines nur wenige Gramm wiegenden Ersatzteils. Erklärtes Ziel der Implementierung von EVA ist daher die Vereinfachung und Transparenz der Versandprozesse durch ein einheitliches System. „Bei EBZ handelt es sich um eine ganz besondere Aufgabenstellung, die uns vor eine komplexe Herausforderung stellt“, so Dr. Manfred Steins, Geschäftsführer von ANTON. „Allerdings können wir diese aufgrund des hohen Individualisierungspotenzials unserer EVA-Software sehr gut lösen. Wir stimmen uns dazu eng mit der EBZ Gruppe ab; ich bin sicher, dass wir auch hier ein optimales Ergebnis erzielen werden.“ Dr. Steins weiter: „Viele unserer Kunden stellen hohe Ansprüche an die Funktionalität ihrer individuellen Version des EVA-Systems und schätzen es sehr, dass sich diese Besonderheiten durch den modularen Aufbau der Software sowie das Fachwissen unserer Mitarbeiter stets so gut und vor allem auch releasefähig realisieren lassen.“

Diese Pressemitteilung hat ca.3230 Zeichen

Bilder: EBZ Gruppe Headquarter in Ravensburg; Produktionsanlage der EBZ Gruppe

Credits: EBZ Gruppe


Weitere Informationen erhalten Sie gerne über:

 

ANTON Software GmbH

Dr. Manfred Steins

37079 Göttingen

Tel: 0551.50663.0

Fax: 0551.50663.33

m.steins@anton.biz


Aigner Marketing & Communications

Birgit Aigner

80636 München

Tel: 089.5434.4965

Fax: 089.5434.4051

info@aigner-marketing.de

 



Über ANTON: www.anton.biz

Die Anton GmbH wurde 1986 von Rainer Anton in Göttingen gegründet und wird heute von Dr. Manfred Steins und Friedhelm Westphälinger geleitet. Mit EVA, einer bewährten und komfortablen Software für die Versandabwicklung im Inland, der EU und Drittländern, etablierte sich Anton als eines der führenden Unternehmen in seiner Branche. Heute nutzen über 350 Unternehmen das EVA-System, um ihr Versandaufkommen zu erledigen – je nach Bedarf inkl. Frachtkostenermittlung, automatischer Zollabfertigung, Präferenzkalkulation, Export- und Ausfuhrkontrolle und/oder mobiler Datenerfassung. Viele namhafte produzierende Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, aber auch große Paketdienste und Speditionen setzen schon seit vielen Jahren auf EVA und schätzen auch den erstklassigen Support bei ANTON. Die aktuellste Version, EVA 6.1, ist besonders anpassungsfähig, weil modular aufgebaut und kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen. Zudem erfüllt EVA stets die aktuellsten rechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und gewährleistet so sichere, effiziente Abläufe im Versandgeschäft. EVA 6.1 ist für das ATLAS-Verfahren zertifiziert.





Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar