Skip to main content

STANZTEC 2018: DILG BÜRSTMASCHINEN FÜR DIE EFFIZIENTE REINIGUNG UND OBERFLÄCHENBEARBEITUNG AM STAND D-16

Pressemitteilung   •   Apr 12, 2018 10:15 CEST

Der Ottomat von Dilg sorgt für hohe Prozesseffizienz Foto:Dilg

-Besonderes schonende und dennoch absolut gründliche Reinigung und Entgratung auch von oberflächsensensiblen Materialien wie Edelmetalle, Weich- und Buntmetalle

Neufahrn, 12. April 2018

Bürstmaschinen „Made in Germany“ von der Otto Dilg GmbH setzen schon seit fast fünfzig Jahren Standards in Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit in der Oberflächentechnik. Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen setzen auf Dilg – vom Flugzeugbau über die Automobilindustrie bis hin zu Verarbeitern von Edelmetallen. Auch in diesem Jahr ist Dilg wieder mit einer Bürstanlage auf der Stanztec in Pforzheim dabei. Die Experten für die so schonende wie gründliche Reinigung, Entgratung und Oberflächenbehandlung von plattenartigen Bauteilen aus Metall , Keramik, Kunststoff, Glas, aber auch Leiterplatten, stehen für Fragen zur Verfügung und beraten am Stand D16 über die Einsatzmöglichkeiten der Dilg Bürstmaschinen.

Gründliche Reinigung, Entgratung, Dekorschliffe – in einem Arbeitsgang

Für viele Hersteller, wie beispielsweise aus der Automobil-Zulieferindustrie, ist nicht nur die gründliche Reinigung und Entgratung wichtig, sie benötigen zusätzlich eine spezielle Oberflächenbehandlung, um ein bestimmtes Schleifbild zu erzeugen. Einstiegsleisten werden beispielsweise häufig mit einem Dekorschliff versehen. Dilg bietet eine stufenlos einstellbare Oszillationsfrequenz bei allen angebotenen Modellvarianten, um beispielsweise Dekorschliffe dies optional in die Oberflächenbehandlung zu integrieren; alles erfolgt in einem einzigen Arbeitsschritt. Zudem ist die doppelseitige Bearbeitung in einem Arbeitsgang möglich.

„Dilg steht nicht nur für hochqualitative Bürstmaschinen, sondern auch für hohe Kunden- und Serviceorientierung“, so Rüdiger Dilg, Geschäftsführer der Otto Dilg GmbH. „Mit fast fünfzig Jahren Erfahrung und einer hohen Fertigungstiefe sind wir auch in der Lage, fast jede Kundenanforderung in Sachen Sondermaschinenbau zu erfüllen“ ergänzt Dilg.

Dilg konzipiert und produziert im Werk Neufahrn bei Freising komplett „Made In Germany“. 

Mehr zur Otto Dilg GmbH Feinmechanik: www.otto-dilg.de

Die Otto Dilg GmbH Feinmechanik wurde 1970 von Herrn Otto Dilg gegründet. Das in Neufahrn bei München ansässige Unternehmen konzentriert sich auf die Geschäftsfelder Maschinenbau und Feinmechanik. Aufgrund der Entwicklung leistungsstarker Produkte mit höchstem Qualitätsanspruch und der starken Kundenorientierung beliefert das mittelständische Unternehmen heute Kunden wie MAN, Siemens, EADS, Alcatel und BMW. Hauptgeschäftsfeld ist die Entwicklung und Produktion von Bürstmaschinen und Filteranlagen, die sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Produktions-Umgebungen eignen. Als einer der wenigen Hersteller entwickelt, konstruiert und produziert Dilg ausschließlich in Deutschland und bietet Qualität „Made in Germany“. Mit der Entwicklung von Bürstmaschinen, die zwei variable

Bearbeitungsebenen enthalten, hat Dilg Standards in seinem Marktsegment gesetzt. Die internationale Ausrichtung des Unternehmens wird durch ein Distributorennetz in unterschiedlichen Zielmärkten unterstützt. Im Jahr 2006 hat Dilg die PTA GmbH, ein führendes Unternehmen in der Reinraumtechnik, übernommen. Beide Unternehmen werden von Rüdiger Dilg und Marcel Dilg unter dem Dach der Dilg Group (www.dilg-group.com) geleitet. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar