Skip to main content

Torben Olsen führt die Geschäfte der Allgäuland-Käsereien GmbH

Pressemitteilung   •   Nov 16, 2011 13:09 CET

Düsseldorf/Viby J, 15. November 2011. Ab sofort übernimmt Torben Olsen, Geschäftsführer Arla Foods Deutschland, die Verantwortung für die Geschäfte der Allgäuland-Käsereien GmbH von Paul E. Ritter, der das Unternehmen bereits am Freitag verlassen hat.
 

Wie Arla Foods bereits am Dienstag bekannt gegeben hat, sind für die Allgäuland-Käsereien GmbH strukturelle Veränderungen geplant. „Das ist ein erforderlicher Schritt, um die Grundlage für eine wirtschaftliche Unternehmensentwicklung zu schaffen“, sagt Torben Olsen. „Unser Ziel ist es, Allgäuland im Verbund mit Arla Foods zukunftsfähig aufzustellen und unseren Milchlieferanten in der Region einen wettbewerbsfähigen Milchpreis auszuzahlen.“

Über Arla: Arla Foods amba ist weltweit die viertgrößte Molkereigenossenschaft. Das Fundament der Genossenschaft wurde vor mehr als 100 Jahren gelegt, und im Jahr 2000 erfolgte die Fusion zwischen der schwedischen Arla Gruppe und dem dänischen Unternehmen MD Foods. Anfang 2011 schloss sich die norddeutsche Hansa-Milch der Arla Foods amba an. Arla mit Sitz im dänischen Viby hat insgesamt 7.200 dänische, schwedische und deutsche Landwirte als Anteilseigner. Arla produziert in 13 Ländern und beschäftigt rund 16.200 Mitarbeiter. Die Produkte der Arla werden in mehr als 100 Ländern vertrieben. Das Motto der Arla, einem der größten Anbieter von Bio-Milch weltweit: Der Natur ein Stück näher.