Skip to main content

Bayernwerk-Azubis treffen sich zum Sportfest in Regensburg

Pressemitteilung   •   Mai 17, 2016 17:43 CEST

Großer Wurf gelungen – Beim ersten Azubi-Sportfest messen sich die Auszubildenden des Bayernwerks und legen Deutsches Sportabzeichen ab

Olympisches Flair weht durchs Bayernwerk: Rund 150 Auszubildende des Bayernwerks trafen sich am Dienstag, 17. Mai 2016, zum Sportfest in Regensburg. Von allen Ausbildungsstandorten des Bayernwerks - Regensburg, Bayreuth, Würzburg und Pfaffenhofen - reisten die sportbegeisterten Auszubildenden zur Städtischen Sportanlage am Weinweg in Regensburg, um in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landessportverband Kreis Regensburg dort das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

„Wir wollen unsere Auszubildenden für Gesundheit und Bewegung sensibilisieren und den Sport auch für ein gemeinsames Erlebnis und damit für Teamorientierung nutzen“, erklärte Tobias Aust, Vorsitzender der Spartenjugend- und Auszubildendenvertretung des Bayernwerks. In unterschiedlichen Disziplinen konnten sich die Bayernwerk-Azubis erproben. „Es war wunderbar mit anzusehen, wie mit Teamgeist, aber dann doch auch mit dem nötigen sportlichen Ehrgeiz zu Werke gegangen wurde“, freute sich Tobias Aust.

Im Umfeld der Sportveranstaltung konnten sich die jugendlichen Teilnehmer auch über Suchtgefahren informieren. Zudem stand ein Fahrsimulator bereit und verschiedene Infostände ließen Informationen zu weiteren Themen rund um Gesundheit nicht zu kurz kommen.

Über Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG bietet rund fünf Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Der Verteilnetzbetreiber forscht, entwickelt und arbeitet an Energielösungen von morgen. Für die Gestaltung der Energiezukunft in Bayern zeichnet sich das Energieunternehmen vielfach verantwortlich. Dazu zählt die Integration regenerativer Erzeugungsanlagen in das Verteilnetz, die Entwicklung intelligenter Netzkomponenten, die Energiepartnerschaft zu Bayerns Kommunen mit vielfältigen Energiedienstleistungen sowie kundenbezogene moderne Energiekonzepte des Tochterunternehmens Bayernwerk Natur. Mit einem Stromnetz von rund 153.000 Kilometern Länge und einem etwa 5.700 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Netzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt das Bayernwerk ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.500 Kilometern. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. In sein Netz hat das Bayernwerk rund 260.000 regenerative Erzeugungsanlagen angeschlossen und verteilt so zu mehr als 60 Prozent ausschließlich regenerative Energie. Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Das Bayernwerk ist eine 100-prozentige E.ON-Tochter.