Skip to main content

Bayernwerk spendet für die Grundschule in Marktl

Pressemitteilung   •   Feb 16, 2017 13:16 CET

Jahresspendenaktion des Energieunternehmens in Ostbayern

Mit einer Spende unterstützt das Bayernwerk die Grundschule in der Marktgemeinde Marktl. Von dem Geld sollen Fitness- und Freizeitgeräte angeschafft werden. Die Spende ist Teil einer Jahresspendenaktion des Bayernwerks, mit der das Unternehmen das gesellschaftliche Leben in bayerischen Kommunen fördert.

Marktl. In den Gemeinden und Städten spielt das Leben und bringt manche Herausforderung mit sich. Planbare, unvorhergesehene, freudige oder erschütternde Ereignisse sind von den Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern jedes Jahr zu stemmen. Vielfach sind es ehrenamtliche Helfer, freiwillig Engagierte, Vereine und Institutionen, die sich um das gesellschaftliche Leben in der Region annehmen. Es sind aber auch Einrichtungen wie Kindergärten und Grundschulen, die „das besondere Etwas“ in das Gemeindeleben bringen.

Franz-Josef Bloier, Kommunalbetreuer des Bayernwerks, übergab die Spende in Höhe von 1.000 Euro am Mittwoch, den 15. Februar, im Beisein von Bürgermeister Hubert Gschwendtner an Grundschulleiterin Doris Orsan. Von dem Geld sollen Fitness- und Freizeitgeräte für Bewegung und Freizeitspaß der Kinder angeschafft werden. „Wir setzen uns als Unternehmen in der Energiebranche nicht nur für die Energiezukunft als solche ein, sondern auch für diejenigen, die diese in Zukunft gestalten. Dazu haben wir beispielsweise auch zahlreiche Kooperationen mit Schulen und Kindergärten, die wir mit Lernbroschüren oder bei Exkursionen unterstützen“, erläuterte Franz-Josef Bloier das Engagement des Bayernwerks.

Die Spende des Unternehmens erfolgt im Rahmen einer Jahresspendenaktion, mit der das Bayernwerk Gemeinden bei kommunalen und gesellschaftlichen Projekten unterstützt. „Ehrenamtlich Engagierte und Helfer in der Not machen unsere Region lebenswert – und davon profitieren nicht nur Kinder, Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger: davon profitieren auch Wirtschaftsunternehmen wie wir. Deshalb haben wir auch die Pflicht, Anerkennung und Unterstützung an die Gesellschaft zurückzugeben. Und Teil dieser Anerkennung ist auch unsere Spendenaktion“, betonte Franz-Josef Bloier.

Über Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG bietet rund fünf Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Der Verteilnetzbetreiber forscht, entwickelt und arbeitet an Energielösungen von morgen. Für die Gestaltung der Energiezukunft in Bayern zeichnet sich das Energieunternehmen vielfach verantwortlich. Dazu zählt die Integration regenerativer Erzeugungsanlagen in das Verteilnetz, die Entwicklung intelligenter Netzkomponenten, die Energiepartnerschaft zu Bayerns Kommunen mit vielfältigen Energiedienstleistungen sowie kundenbezogene moderne Energiekonzepte des Tochterunternehmens Bayernwerk Natur. Mit einem Stromnetz von rund 153.000 Kilometern Länge und einem etwa 5.700 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Netzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt das Bayernwerk ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.500 Kilometern. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. In sein Netz hat das Bayernwerk rund 260.000 regenerative Erzeugungsanlagen angeschlossen und verteilt so zu mehr als 60 Prozent ausschließlich regenerative Energie. Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Das Bayernwerk ist eine 100-prozentige E.ON-Tochter.