Skip to main content

Neuried: Bayernwerk gewinnt Erdgaskonzession

Pressemitteilung   •   Feb 18, 2016 13:31 CET

Gemeinde hat sich nach Vergabeverfahren für Bayernwerk als neuen Gasnetzbetreiber entschieden

Neuried. Die Entscheidung über den künftigen Betreiber des Erdgasnetzes in Neuried ist gefallen. Im Wettbewerb mit den Stadtwerken München (SWM) als bisherigem Gasnetzbetreiber hat sich das Bayernwerk durchgesetzt. Mit großer Mehrheit hat sich der Neurieder Gemeinderat für den neuen Netzbetreiber ausgesprochen und entschieden, mit dem Bayernwerk eine zehnjährige Partnerschaft einzugehen.

Die Entscheidung war eindeutig. Die große Mehrheit der Neurieder Gemeinderäte hat sich nach einem rund achtmonatigen Vergabeverfahren für das Bayernwerk als neuen Netzbetreiber ausgesprochen. Das Vergabeverfahren in der rund 8.500 Einwohner zählenden Gemeinde wurde durch den kommunalen Prüfungsverband geführt. Ausschlaggebend für die Entscheidung zu Gunsten des Bayernwerks waren unter anderem die Netzentgelte des Bayernwerks, die spürbar unterhalb den durch die SWM Infrastruktur Region GmbH angebotenen Netzentgelten liegen. Weiterhin konnte das Bayernwerk vor allem bei der Verbraucherfreundlichkeit und Versorgungseffizienz punkten. Der zu unterzeichnende Konzessionsvertrag sieht eine Laufzeit von zehn Jahren vor.

Mit der Entscheidung des Gemeinderats wird das Bayernwerk das rund 40 Kilometer lange Erdgasnetz Neurieds übernehmen und die knapp 1.100 Hausanschlüsse und 75 Gewerbebetriebe infrastrukturseitig versorgen. Der jährliche Gasabsatz liegt bei rund 5,3 Millionen Kilowattstunden.

Das Bayernwerk ist einer der großen bayerischen Gasnetzbetreiber. Das Gebiet des Erdgasnetzes des Bayernwerks umfasste bislang ausschließlich Nord- und Ostbayern. „Mit dem Gewinn der Neurieder Gaskonzession übernehmen wir erstmals ein Erdgasnetz in Oberbayern. Wir haben uns dazu entschieden, unsere jahrzehntlangen Erfahrungen und unsere Kompetenz im Erdgasnetzbetrieb auch gezielt in Oberbayern einzusetzen. Der Erfolg in Neuried gibt uns Recht. Wir werden uns in Zukunft vermehrt um oberbayerische Gaskonzessionen bewerben“, erklärte Ursula Jekelius, die für die Kommunen und Kooperationen in Oberbayern verantwortliche Leiterin des Bayernwerks. Man werde nun im Einvernehmen mit der Gemeinde Neuried zügig die Vorbereitung zur Netzübergabe angehen. Ursula Jekelius: „Wir freuen uns sehr auf die kommende partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

Über Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG bietet rund fünf Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Der Verteilnetzbetreiber forscht, entwickelt und arbeitet an Energielösungen von morgen. Für die Gestaltung der Energiezukunft in Bayern zeichnet sich das Energieunternehmen vielfach verantwortlich. Dazu zählt die Integration regenerativer Erzeugungsanlagen in das Verteilnetz, die Entwicklung intelligenter Netzkomponenten, die Energiepartnerschaft zu Bayerns Kommunen mit vielfältigen Energiedienstleistungen sowie kundenbezogene moderne Energiekonzepte des Tochterunternehmens Bayernwerk Natur. Mit einem Stromnetz von rund 153.000 Kilometern Länge und einem etwa 5.700 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Netzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt das Bayernwerk ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.500 Kilometern. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. In sein Netz hat das Bayernwerk rund 260.000 regenerative Erzeugungsanlagen angeschlossen und verteilt so zu mehr als 60 Prozent ausschließlich regenerative Energie. Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Das Bayernwerk ist eine 100-prozentige E.ON-Tochter.