Skip to main content

Schönsee wird ans Erdgasnetz angeschlossen

Pressemitteilung   •   Apr 05, 2018 15:55 CEST

Stadt und Netzbetreiber Bayernwerk unterzeichnen Erstkonzessionsvertrag

Die Stadt Schönsee im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf geht neue Wege in die eigene Energiezukunft und wird Teile des Stadtgebietes künftig mit Erdgas versorgen. Dazu unterzeichnete Bürgermeisterin Birgit Höcherl gemeinsam mit Christoph Henzel vom Bayernwerk den Erstkonzessionsvertrag zur Erdgasversorgung.

Die Stadt Schönsee räumt mit der Vergabe der Konzession an das Bayernwerk dem Netzbetreiber formal das Recht ein, das Gasnetz auf ihrem Gebiet zu betreiben sowie Versorgungsanlagen und Leitungen auf gemeindlichen Wegen und Grundstücken für die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der örtlichen Wirtschaft zu errichten. Dies ist der erste Konzessionsvertrag für Erdgas in der Kommune. Nach der Unterzeichnung am 5. April wird in der kommenden Woche die finale Planungsabsprache zwischen dem Netzbetreiber Bayernwerk und den ausführenden Baufirmen stattfinden.

Interessierte Anwohner können sich melden

Rund elf Kilometer Erdgasleitungen werden im Zuge der Erschließung Schönsees verlegt werden. Treiber der Aktion ist die Firma Irlbacher, die auch Hauptabnehmer der künftigen Leitung sein wird. Anwohner der Bahnhofstraße, des Ortsteils Rosenhof und des westlichen Teils Rackenthals, die in der Nähe der geplanten Route wohnen, haben die Möglichkeit, ihr Grundstück ans Erdgasnetz anzuschließen. Darüber werden sie außerdem auch noch postalisch informiert.

„Wichtiger Schritt in die Energiezukunft“

Für das Bayernwerk bedeute die Unterzeichnung der Gaskonzession einen großen Vertrauensbeweis, erklärte Christoph Henzel, Mitglied der Geschäftsleitung des Bayernwerks. Für die Gemeinde wiederum sei es ein wichtiger Schritt in die Energiezukunft, „Als größter regionaler Strom- und Gasnetzbetreiber in Bayern steht das Bayernwerk für eine sichere Energieversorgung der Bürgerinnen und Bürger im Freistaat“, betonte Henzel.

Schönsee liegt im Zuständigkeitsbereich des Bayernwerk-Kundencenters Schwandorf. Zur sicheren Gasversorgung der künftigen Hausanschlüsse in der Kommune sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayernwerk-Kundencenters Schwandorf rund um die Uhr einsatzbereit.

Über Bayernwerk Netz GmbH:

Die Bayernwerk Netz GmbH bietet rund fünf Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. Mit seinem Stromnetz von rund 154.000 Kilometern Länge und seinem über 5.800 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt die Bayernwerk Netz GmbH ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.600 Kilometern.

Rund 2.700 Mitarbeiter an mehr als 20 Standorten arbeiten an einer sicheren Versorgung und am Energiesystem von morgen. In seinem Netz transportiert das Unternehmen zu 60 Prozent regenerative Energie. Dafür sorgen rund 265.000 regenerative Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks einspeisen.

Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk Netz GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.