Skip to main content

Bibertgrundschule in Wintersdorf künftig mit 300 Mbit/s auf der Überholspur

Pressemitteilung   •   Dez 04, 2019 09:00 CET

Bürgermeister Thomas Zwingel und Kathrin Armbruster von Deutsche Glasfaser bei der Vertragsunterzeichnung.

Zirndorf/Wintersdorf, 04. Dezember 2019. Die Stadt Zirndorf hat einen Vertrag für einen echten, kupferfreien Glasfaseranschluss unterzeichnet. Damit soll in Zukunft die Bibertgrundschule am Ortsrand von Wintersdorf an die Datenautobahn angeschlossen werden. Die gebuchte Bandbreite liegt bei 300 Mbit/s, sowohl im Down- als auch im Upload.

„Digitale Medien gehören heute schon selbstverständlich zum Unterricht, auch bei uns in der Grundschule“, betont Schulleiter Ralph Kröner. „Dabei steht bei uns einerseits eine verantwortungsvolle Medienerziehung im Vordergrund. Andererseits wollen wir im Umgang mit den Digitalen Medien Grundlagen vermitteln, auf denen die weiterführenden Schulen aufbauen können. Das wird sich in den kommenden Jahren im Unterricht sicher noch verstärken. Damit auch alles richtig läuft, sind wir als Schule auf einen leistungsfähigen Internetanschluss angewiesen“, berichtet der Schulleiter. „Dass die Stadt dafür einen Kooperationsvertrag mit Deutsche Glasfaser geschlossen hat, ist für uns eine einmalige Chance.“

Dieser Vertrag zählt zu den benötigten 40 Prozent, die bis zum Ende der Nachfragebündelung (16.12.2019) erreicht werden müssen. Als Schulleiter in Wintersdorf ist Kröner sehr gespannt, ob diese 40 Prozent erreicht werden. Die Eltern seiner Grundschüler können somit ein Stück weit über die Zukunft der digitalen Ausstattung der Schule ihrer Kinder mitentscheiden. „Ich würde mich freuen, wenn die 40-Prozent-Hürde geknackt wird, nur dann bekommt auch unsere Schule wirklich einen Glasfaseranschluss.“

„Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Wintersdorf, Weinzierlein und Bronnamberg ist groß und viele haben sich schon für ein reines Glasfasernetz entschieden. Wir sind daher auf einem sehr guten Weg, die 40% zu erreichen, noch ist das Ziel allerdings nicht erreicht“, so Bernhard Peterander, Projektleiter bei Deutsche Glasfaser. Und weiter appelliert er an alle Unentschlossenen: „Jeder sollte nun die Chance nutzen, um sich über seine individuellen Vorteile an unserem Servicepunkt zu informieren und sich den kostenfreien Hausanschluss zu sichern.“

Als örtlicher Servicepartner steht Martin Jirsak aus Weinzierlein zur Verfügung. Als ausgewiesener Energieberater und Installateur steht er bei technischen Fragen gerne Rede und Antwort.
Die angebotenen Bandbreiten für Privatkunden reichen von aktuell 300 Mbit/s bis 1.000 Mbit/s. Für Geschäftskunden reicht die symmetrische Bandbreite sogar bis hin zu 10 Gigabit pro Sekunde – und das ist erst der Anfang, denn die technische Kapazität der puren Glasfaser reicht bis ins Terabit-Spektrum. Da Deutsche Glasfaser jedes Gebäude separat an den Hauptverteiler anschließt, steht unabhängig von der Nutzungsintensität der Nachbarn permanent die maximale Geschwindigkeit zur Verfügung. Deutsche Glasfaser ist Marktführer mit Glasfaser-Direktanschlüssen (FttH, „Fibre-to-the-Home“) und fokussiert sich vor allem auf die Vernetzung von Wohn- und Gewerbegebieten im ländlichen Raum.

Deutsche Glasfaser Servicepunkt Wintersdorf - auf dem Baumarktparkplatz
Ansbacher Str. 77, 90513 Zirndorf/Wintersdorf
Öffnungszeiten: Freitag, 15:00-19.00 Uhr, und Samstag, 10:00-14:00 Uhr

Über Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

Über Deutsche Glasfaser Business
Deutsche Glasfaser Business ist der Glasfaserspezialist für gewerbliche Kunden. Das Unternehmen realisiert nachhaltige Infrastrukturen für Unternehmen und Kommunen in Industrie- und Gewerbegebieten. Deutsche Glasfaser Business bietet garantierte Bandbreiten von 250 Mbit zu 10 Gigabit pro Sekunde. Glasfaseranbindungen sind nahezu unendlich skalierbar und decken bereits heute den Bedarf von morgen ab. Deutsche Glasfaser Business steht Unternehmen als Diensteanbieter mit individuell zugeschnittenen Lösungen und einem auf Unternehmen spezialisierten Team zur Verfügung. Die Leistungen reichen vom Netzausbau über Telefonieangebote, Standortvernetzungen und Backup-Leitungen bis hin zu Glasfaseranbindungen von Mobilfunkmasten. Darüber hinaus bietet Deutsche Glasfaser standardisierte Vorleistungen für andere Netzbetreiber auf Basis der Ethernet-Technologie. Rechenzentren in Deutschland gewähren höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.