Skip to main content

Terminhinweis: Felix Burda Award am 26.April 2020

Pressemitteilung   •   Sep 25, 2019 13:53 CEST

Der Felix Burda Award kommt wieder nach Berlin.

Die 18. Verleihungs-Gala der Felix Burda Stiftung findet am Sonntag, den 26.April 2020 im Hotel Adlon Kempinski Berlin statt. 

Präsentiert wird der Abend von BMW.

BEEINDRUCKENDE AWARENESS FÜR DIE DARMKREBS-VORSORGE

253 Print-Artikel, 29 Fernseh- und 69 Radiobeiträge über den Felix Burda Award 2019 generierten allein bereits eine Reichweite von rund 82 Mio. Kontakten. Die zusätzlichen Visits der 274 Online-Artikel lassen die Reichweite der Berichterstattung über den Felix Burda Award noch weiter in die Höhe schnellen. Der „Oscar für Prävention“ gilt daher als Deutschlands medial erfolgreichster Gesundheitspreis. 

GLAMOURÖSE BÜHNE

Herausragendes Engagement gegen Darmkrebs wird in zwei Kategorien mit dem Felix Burda Award geehrt - "Medizin & Wissenschaft" und "Engagement des Jahres". Die Ausschreibungen starten im Oktober. Der Ehrenfelix geht an einen Darmkrebs-Betroffenen, der sich trotz seiner Erkrankung für andere und gegen Darmkrebs einsetzt. Die Bewerbungsphase und das Online-Voting starten Anfang 2020.

ÜBERRASCHENDES NETWORKING

Die Gästeliste des Felix Burda Award verspricht befruchtende Connections und einen amüsanten Abend. Hochkaräter aus Politik, Medien, Wissenschaft und Wirtschaft - u.a. Jens Spahn, Anja Karlizcek, Jessica Schwarz, Guido Cantz, Dieter Hallervorden, Wolfgang Stumph, Verona Pooth, Johannes Wimmer, Giulia Enders, Jens Spahn, Otmar Wiestler, Patricia Riekel, Michael Hallek, Dagmar Schipanski, Ernst Pöppel, Alec Völkel, Gerd Nettekoven, Hardy Krüger jr., Ulrike Zeitlinger-Haake, Heidrun Thaiss. Harald zur Hausen, Erol Sander und Josef Hecken. 

MUTIGE PREISTRÄGER

Zu den Preisträgern des Felix Burda Award zählen neben prominenten Namen wie Günther Jauch, Erol Sander und Wladimir Klitschko auch Unternehmen wie ThyssenKrupp, EADS, BASF, AOK Nordost, AUDI und BMW, Wissenschaftler des Georg-Speyer Haus, der Erasmus MC Rotterdam, Universität Lübeck und European Molecular Biology Laboratory, sowie engagierte Privatperson.

Mehr dazu auf www.felix-burda-award.de

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas - ebenfalls eine Idee der Stiftung - kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.