Skip to main content

Nachwuchs bei Hannes & Kollegen

Blog-Eintrag   •   Sep 20, 2019 14:00 CEST

Ich bin sehr froh, dass ich den Schritt gewagt und mit der Ausbildung zur Steuerfachangestellten begonnen habe. Mein Name ist Poli Berger und ich bin 28 Jahre alt. Meine Heimatstadt ist Sofia, Bulgarien, aber ich lebe seit 9 wundervollen Jahren in Berlin. Ich bin für das Studium nach Berlin gezogen. In der Uni habe ich schon einen ersten Einblick in die Fächer Rechnungswesen und Steuerlehre erhalten. Daher auch mein Interesse in diesem Bereich zu arbeiten. Da sich mein Privatleben in den letzten 2 Jahren auf ganz wundervolle Weise durch die Geburt meiner Tochter sehr verändert hat, habe ich entschieden, dass die Zeit für eine berufliche Umorientierung gekommen ist. Deshalb habe ich mich sehr über die Zusage für die Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei Hannes & Kollegen noch während meiner Elternzeit Ende 2018 gefreut. Im August diesen Jahres konnte ich mich endlich in die Arbeit stürzen und zur Schule gehen.

Die ersten Tage im Büro waren sehr aufregend. Endlich wieder zu arbeiten, noch dazu genau in dem Aufgabengebiet, das ich leidenschaftlich gerne mache. Viele neue nette KollegInnen kennenlernen und zurück in die Schule, um neue Dinge zu erlernen. Insbesondere letzteres ist für mich nach einiger Zeit an der Uni eine besondere Erfahrung gewesen. Das was mir bereits in den ersten Tagen Sicherheit und Vertrauen gegeben hat, waren die ersten Gespräche und Arbeiten mit meinem Ausbilder. Er hat mir mit so einer Leichtigkeit das Umsatzsteuergesetz erklärt, dass ich die ersten Paragrafen bereits zuhause gelesen habe, obwohl dieses Thema erst im zweiten Jahr der Ausbildung bearbeitet wird. Gleichzeitig konnte ich in der Schule erfahren, was die anderen in deren Kanzleien schon erlebt und gemacht haben. Der Vergleich hat mich sehr glücklich gemacht. Ich durfte nämlich schon meine ersten eigenen Mandanten und deren Finanzbuchhaltungen unter fachkundiger Aufsicht meines Ausbilders bearbeiten und betreuen – und natürlich haben mich dabei auch meine neuen Kollegen immer bestens unterstützt.

Nach nun einem Monat werde ich in meinen Tätigkeiten langsam immer routinierter und kann nun daran arbeiten, mir meine Tage im Büro so zu organisieren, dass alles zur rechten Zeit erledigt wird. Neben der laufenden Finanzbuchhaltung der Mandanten, muss ich auf die monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldungsfristen achten. Eine meiner Lieblingsaufgaben ist aber die Erstellung und Zusammenfassung von Information in unserem Programm „EasyProcess“. Das ist unsere Online-Bedienungsanleitung...wie funktioniert eine Steuerberatungskanzlei eigentlich. Schließlich ist „meine“ Kanzlei zertifiziert nach ISO 9001:2015 und alles ist bestens organisiert! Diese Aufgabe hilft mir unsere Kanzlei besser kennen zu lernen und gleichzeitig meine allgemeinen Kenntnisse zu erweitern. Womit ich auch nach einem Monat noch zu kämpfen habe, sind meine eigenen hohen Erwartungen an mich selbst und mein Ehrgeiz, der mir manchmal im Weg steht. Aber sicher gibt sich auch das mit der Zeit noch… Ich freue mich darauf und auf die nächsten Ausbildungsjahre.

Eure Poli

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.