Skip to main content

Sehr einfach den Fehler „Zugriff verweigert“ beheben (Auf Festplatte und Ordner konzentriert)

Pressemitteilung   •   Dez 04, 2019 03:47 EST

Zugriff verweigert

„Zugriff verweigert“ in Windows 10/8/7

Ehrlich gesagt ist es ein ziemlich häufiges Problem. Wenn man auf eine Datei/einen Ordner oder eine Festplatte zugreift, ereignet sich das „Zugriff verweigert“ Problem oft mit einer Fehlermeldung. Im Allgemeinen sind die Fehlermeldungen nach den tatsächlichen Fällen unterschiedlich. Zum Beispiel könnte es „Der Pfad ist nicht verfügbar. Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert.“, „Zugriff auf den Zielordner wurde verweigert. Sie benötigen Berechtigungen zur Durchführung des Vorgangs.“ usw.

Wenn Sie den Fehler „Zugriff verweigert“ in Windows 10/8/7 haben, machen Sie sich keine Sorgen. Hier zeigen wir Ihnen einige Möglichkeiten, bezogen auf zwei Hauptaspekte: Zugriff auf Festplatte verweigert und Zugriff auf Datei/Ordner verweigert.

Auf die Festplatte kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert.

Normalerweise passiert der „Zugriff verweigert“ Fehler beim Laufwerk häufig unerwartet auf einer externen Festplatte oder auf einem USB-Stick. Darunter ist eine allgemeine Fehlermeldung „Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert.“.

Fehlermeldung

Unter verschiedenen Umständen könnten Sie verschiedene Fehlermeldung erhalten:

o „Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar.“

o „Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Falscher Parameter.“

o „Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Die Datenträgerstruktur ist beschädigt und nicht lesbar“

Dateisystem läuft schief, nämlich DBR, MFT sowie FAT.Eine externe oder wechselbare Festplatte auf falsche Weise auswerfen.Im Allgemeinen gibt es vielfältige Gründe zum auftretenden Fehler „Zugriff verweigert“ auf dem Laufwerk oder auf der Partition, einschließlich:

Die externe Festplatte ist physisch beschädigt.

Stromausfall bei einer angetriebenen Festplatte.

Virusangriff

Kurz gesagt, zeigt dieser Fehler eindeutig an, dass die Berechtigung dieses Laufwerks beschädigt ist. Daher können Sie nicht auf die Dateien und Ordner zugreifen, die auf dem Datenträger gespeichert sind. Und nun, was sind die Lösungen?

6 Lösungen zum Fehler „Zugriff verweigert“ auf der Festplatte

Bevor Sie das Problem „Auf der Festplatte kann nicht zugegriffen werden“(Zugriff verweigert) behandeln, sollten Sie besser zuerst Daten von ihr übertragen, es sei denn, Sie haben keine Daten dort gespeichert, oder die gespeicherten Daten werden nicht mehr benötigt.

In dem folgenden Teil stellen wir Ihnen zuerst die Methode zur Datenwiederherstellung von einem nicht zugänglichen Laufwerk vor und dann die Lösung, wie Sie es wieder zugänglich machen können.

Lösung 1: Daten von nicht zugänglichem Gerät wiederherstellen

Sowohl unerfahrene als auch erfahrene Benutzer benötigen möglicherweise eine professionelle und kostenlose Datenwiederherstellungssoftware, um Dateien von dem nicht unzugänglichen Laufwerk zurückzubekommen. Nun wird MiniTool Power Data Recovery, eine von einer renommierten Softwareentwicklungsfirma mit Sitz in Kanada entwickelte Software, hier empfohlen, weil sie sicher, professionell und benutzerfreundlich ist. Mit ihr ist es sehr einfach, Dateien von einem nicht zugänglichen Laufwerk wiederherzustellen. Erhalten Sie jetzt MiniTool Power Data Recovery und installieren Sie es auf den Computer mit Windows 10/8/7.

Hinweis: (1) Installieren Sie diese Software niemals auf das Laufwerk, von dem Sie Daten wiederherstellen wollen. Installieren Sie sie auf ein anderes Laufwerk.(2) Mit der kostenlosen Edition von MiniTool Power Data Recovery können nur 1 GB Daten wiederhergestellt werden. Wenn Sie mehr als 1GB Daten wiederherstellen möchten, wählen Sie bitte eine erweiterte Edition, um diese Beschränkung zu umgehen.

Schritt 1: Öffnen Sie MiniTool Power Data Recovery. Sie können jetzt 4 Modi sehen. Dort wird empfohlen, mit dem Modus „Diese PC“ Daten von dem Laufwerk mit dem Fehler „Zugriff verweigert“ wiederherzustellen.

Top-Empfehlung

Solange das Ziellaufwerk vorhanden ist, können Sie die Funktion „Dieser PC“ zur Datenwiederherstellung verwenden. 

Wählen Sie einfach eine Zielpartition und klicken Sie auf die Schaltfläche „Scannen“ zum Fortsetzen.

Zielpartition auswählen

Bemerkung

Sie können auf die Schaltfläche „Einstellung“ klicken, bevor Sie „Scannen“ drücken, damit Sie die benötige Dateisysteme sowie Dateitypen wie folgt festlegen können.

Zum Beispiel, wenn Sie Word-Dokumente wiederherstellen möchten, können Sie Dokument entfalten und nur die .doc und .docx Dateitypen ankreuzen.

Einstellungen

Schritt 2: Dann beginnt diese Software den Scan des nicht zugänglichen Laufwerks. Beim Scannen werden die gefundenen Dateien aufgelistet.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, während des Scanprozesses nicht auf die Schaltfläche „Pause“ und „Stopp“ zu klicken. Warten Sie bitte bis zum Ende des vollständigen Scanprozesses für das beste Wiederherstellungsergebnis.

Scanprozess

Schritt 3: Nach dem Scan können Sie sehen, dass die verlorenen/gelöschten und vorhandenen Dateien gefunden werden. Überprüfen Sie einfach alle benötigten Dateien am Ende des Scans und klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern

Tipp: Um benötigte Dateien zu finden, können Sie jeden Ordner im Pfadbereich entfalten oder die Optionen „Typ“, „Suchen“ und „Filtern“ verwenden.

Die Daten speichern

Schritt 4: Wählen Sie einen sicheren Platz zur Speicherung der wiederhergestellten Dateien. Es wird empfohlen, die benötigten Dateien auf einem anderen Laufwerk zu speichern. Sonst könnten manche verlorene Daten überschrieben werden.

Einen Pfad wählen

Mit nur wenigen Mausklicks können Sie problemlos Daten von nicht zugreifbaren Laufwerken wiederherstellen, ohne die ursprünglichen Daten zu beeinträchtigen, weil MiniTool Power Data Recovery ein schreibgeschütztes Tool ist. Sie können die Daten jederzeit sicher aufbewahren.

Neben der Datenwiederherstellung von einem Laufwerk mit dem Fehler „Zugriff verweigert“ können Sie mit diesem Tool auch Daten von verlorenen oder formatierten Partitionen wiederherstellen. Außerdem unterstützt diese professionelle Datenrettungssoftware die Datenwiederherstellung von verschiedenen Speichergeräten, einschließlich USB-Stick, Speicherstick und Pen-Drive.

Danach können Sie die „Partition Formatieren“ Funktion von Windows Datenträgerverwaltung oder von MiniTool Partition Wizard verwenden, um Ihre Festplatte wieder nutzbar zu machen.

Lösung 2: Laufwerk oder USB-Gerät deinstallieren

Schritt 1: Öffnen Sie den Geräte-Manager, in dem Sie im Suchbereich auf dem StartmenüGeräte-Manager“ oder „devmgmt.msc“ eingeben.

Schritt 2: Suchen Sie die Festplatte oder das USB-Gerät in der Liste und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um dann „Deinstallieren“ zu wählen.

Laufwerk deinstallieren

Schritt 3: Wenn es fertig ist, klicken Sie bitte auf „Nach geänderter Hardware suchen“.

Lösung 3: Laufwerksbuchstaben ändern

Schritt 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von „DieserPC“ auf dem Desktop und wählen Sie „Verwalten“.

Schritt 2: Wählen Sie „Datenträgerverwaltung“ im linken Bereich unter Datenspeicher.

Schritt 3: Finden Sie das Ziellaufwerk und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, dann wählen Sie „Laufwerkbuchstaben und –pfade ändern…“.

Schritt 4: Befolgen Sie die Anweisung, um den Prozess fertigzustellen.

Hinweis: Sie können auch die Funktion „Change Drive Letter“ von MiniTool Partition Wizard nutzen, um diese Aufgabe zu erledigen.

Lösung 4: Besitz des Laufwerks erwerben

Schritt 1: Öffnen Sie den Windows-Explorer und finden Sie das nicht zugängliche Laufwerk.

Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das nicht zugängliche Laufwerk und wählen Sie „Eigenschaften“.

Schritt 3: Wechseln Sie zur Registerkarte „Sicherheit“ und klicken Sie dann in diesem Fenster auf die Schaltfläche „Erweitert

Eigenschaft des Laufwerks

Schritt 4: Ändern Sie die Berechtigungen nach Ihrem Bedarf. (Oder Sie können direkt in Schritt 3 auf „Bearbeiten…“ klicken)

Lösung 5: CHKDSK mit Eingabeaufforderung ausführen

Schritt 1: Geben Sie „cmd“ in das Suchfeld im Startmenü ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 2: Geben Sie „chkdsk / r f:“ in das Eingabeforderungsfenster ein und drücken Sie die Eingabetaste. (f ist der Laufwerkbuchstabe der Zielpartition)

Schritt 3: Gedulden Sie sich bis zum Ende des Prozess.

Befehl eingeben

Dann können Sie versuchen, in den abgesicherten Modus zu starten und auf die Festplatte in Windows zuzugreifen.

Lösung 6: Ersetzen Sie das Laufwerk mit einem Neuen

Wenn alle oben genannten Lösungen diesen Fehler nicht beheben können, hat Ihre Festplatte möglicherweise einige physische Probleme. Wenn dem so ist, sollten Sie in Betracht ziehen, sie durch eine neue Festplatte zu ersetzen.

Bemerkung: Wenn die Festplatte physisch beschädigt ist, kann die Datenwiederherstellungssoftware nicht helfen, Ihre Daten wiederherzustellen, selbst wenn Sie „Dieser PC“ Funktion von MiniTool Power Data Recovery verwenden. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie sich vielleicht an eine professionelle Datenwiederherstellungsfirma wenden.

Klicken zum Twittern

„Zugriff verweigert“ Fehler beim Zugreifen auf Dateien oder Ordner

Zusätzlich zum Problem „Zugriff verweigert“ bei der Festplatte können Sie auch auf den „Zugriff verweigert“ Fehler stoßen, wenn Sie auf Dateien oder Ordner in Windows 10/8/7 zugreifen oder sie bearbeiten möchten. Hier sind drei häufig auftretende Fehlermeldungen:

Zugriff verweigert

Auf XX kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert. (XX steht für den Ordner, den Sie nicht öffnen können.)

Datei- / Ordnerzugriff verweigert.

Fall 1: Zugriff verweigert

Manchmal tritt in Windows 10/8/7 die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" auf, wie unten gezeigt:

Fehlermeldung

Wenn Sie auf eine Datei oder einen Ordner zugreifen oder sie ändern, oder wenn Sie Ihr System von einer früheren Version von Windows upgraden, könnte dieser Fehler auftreten, weil Sie nicht über die entsprechenden Berechtigungen verfügen, weil der Besitz des Ordners schon geändert wurde oder weil die Datei/der Ordner beschädigt ist.

Lösungen

1. Den Besitz der Datei oder des Ordners erwerben

Wenn Sie Ihren Computer auf das neueste Betriebssystem wie Windows 10 aktualisiert haben, haben sich Ihre Kontoinformationen möglicherweise während des Vorgangs geändert. In diesem Fall verlieren Sie möglicherweise den Besitz an einiger Ihrer Dateien oder Ordner.

Die Methoden, durch die Sie den Besitz erhalten können, unterscheiden sich in Windows 10&8 oder Windows 7. Jetzt können Sie im Beitrag Zugriff verweigert“ oder andere Fehler beim Aufruf oder Ändern der Dateien und Ordner in Windows“ erfahren, wie Sie den Besitz von Dateien oder Ordner erhalten können.

2. Die entsprechenden Berechtigungen erhalten

Hinweis: Weil ein Administrator über das Vorrecht, die Berechtigungen einer Datei oder eines Ordners zu ändern, verfügt, sollten Sie sich vor den weiteren Operationen zuerst als Administrator in Ihrem Betriebssystem anmelden.

Schritt 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner mit dem Fehler „Zugriff verweigert“ und klicken Sie auf „Eigenschaften“.

Schritt 2: Wählen Sie unter dem „Sicherheit“ Menü die Option „Bearbeiten“, um das Berechtigungsdialogfeld für diese Datei oder diesen Ordner zu öffnen.

Schritt 3: Klicken Sie auf Ihren Namen im Feld „Gruppen- oder Benutzernamen“ und aktivieren Sie die Option „Zulassen“ unter „Vollzugriff“ im Feld „Berechtigungen für Benutzer“.

Schritt 4: Klicken Sie dann auf "OK".

Berechtigungen ändern

3. Ihre Daten wiederherstellen

Wenn die Datei beschädigt ist, kann sie nicht repariert werden. Sie können nur Daten aus einer Sicherungskopie wiederherstellen.

Fall 2: Auf XX kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert.

Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner in Windows-Explorer öffnen, könnten Sie die folgende Fehlermeldung erhalten, auf der „Zugriff verweigert“ steht.

Fehlermeldung

Diese „Zugriff verweigert“ Fehlermeldung kann aus einem oder einigen der folgenden Gründe auftreten:

Der Besitz des Ordners hat sich möglicherweise geändert.

Sie haben keine entsprechenden Berechtigungen.

Die Datei ist möglicherweise verschlüsselt.

Lösungen

1. Den Besitz der Datei oder des Ordners erwerben

2. Die Berechtigungen ändern

Diese zwei Lösungen sind genau wie im Fall 1. Deshalb wiederholen wir sie nicht im Detail.

3. Die Datei oder den Ordner entschlüsseln

Verschlüsselung kann Ihnen sehr helfen, Dateien und Ordner vor unerwünschtem Zugriff zu schützen. Wenn Sie keinen Zugriff auf eine Datei oder einen Ordner haben, ist die Datei möglicherweise verschlüsselt.

Lesen Sie den Beitrag „ Die Fehlermeldung „Zugriff verweigert“ trifft auf, auch wenn die Berechtigungen zutreffend sind“, um detaillierte Informationen über dieses Problem zu erhalten.

Fall 3: Ordnerzugriff verweigert

Wenn Sie versuchen, eine Datei oder einen Ordner auf Ihrem Computer zu löschen, zu kopieren, zu verschieben oder zu ändern, könnten Sie vielleicht vom Problem „Ordnerzugriff verweigert“ gestoppt werden und ein Pop-Fenster erhalten, auf dem steht, dass Sie zur Durchführung des Vorgangs Berechtigungen benötigen. Die Fehlermeldung könnte wie folgt sein:

Fehlermeldung 1

Oder Sie könnten manchmal die Fehlermeldung „Zugriff auf den Zielordner wurde verweigert“ erhalten.

Oder Sie könnten manchmal die Fehlermeldung „Zugriff auf den Zielordner wurde verweigert“ erhalten.

Dieser Fehler kann aus den folgenden Gründen verursacht werden:

Die Datei ist in Betrieb.

Sie haben keine Berechtigungen.

Die Datei ist beschädigt.

Das Benutzerprofil ist möglicherweise beschädigt.

Lösungen

1. Den Besitz erwerben

2. Die entsprechenden Berechtigungen erhalten.

3. Die Datei entschlüsseln

Tipp: Wir haben diese drei Lösungen in den obigen Teilen vorgestellt. Deshalb zeigen wir Ihnen diese hier nicht erneut.

4. Ein neues lokales Benutzerkonto erstellen

Gelegentlich kann Windows Ihr lokales Benutzerprofil nicht erkennen, sodass Sie nicht auf Dateien und Ordner zugreifen können. Um den Fehler „Zugriff verweigert“ zu beheben, müssen Sie möglicherweise ein neues lokales Benutzerkonto verwenden.

Für Windows 7

Schritt 1: Klicken Sie auf „Start“ und wählen Sie dann „Systemsteuerung“.

Schritt 2: Klicken Sie auf „Benutzerkonten hinzufügen/entfernen“.

Benutzerkonten hinzufügen

Schritt 3: Wählen Sie „Neues Konto erstellen“ unter „Konten verwalten“.

Schritt 4: Geben Sie dem neuen Konto einen Namen und klicken Sie auf „Konto erstellen“.

Für Windows 10/8

Wählen Sie Einstellungen → Einen Benutzer hinzufügen (Win8), oder, wählen Sie Einstellungen → Konten → Familie und weitere Benutzer → Diesem PC eine andere Person hinzufügen (Win10). Dann beginnen Sie die Erstellung eines Kontos nach den Anweisungen.

Kurze Zusammenfassung

Nachdem Sie die obige Vorstellung gelesen haben, werden Sie ein gründliches Verständnis über den Fehler „Zugriff verweigert“ auf einer Festplatte oder auf einer Datei/einem Ordner haben und wissen, wie Sie damit umgehen können.

Kurz gesagt, wenn Sie feststellen, dass Ihre Festplatte nicht zugänglich ist, sollten Sie ihre Daten sofort übertragen, um einen Verlust zu vermeiden. Und merken Sie sich, dass MiniTool Power Data Recovery eine gute Wahl für Sie ist, um Daten von dem nicht zugänglichen Laufwerk wiederherzustellen. Wenn Sie auf den Fehler „Zugriff verweigert“ auf einer Datei oder einem Ordner stoßen, versuchen Sie die obigen Lösungen entsprechend den tatsächlichen Fällen.

Sollten Sie Fragen oder Vorschläge haben, hinterlassen Sie Ihre Idee bitte im folgenden Kommentarbereich oder senden Sie eine E-Mail an support@minitool.com.

Quelle: https://de.minitool.com/datenwiederherstellung/zugriff-verweigert.html

MiniTool® Software Ltd. ist ein professionelles Software-Entwicklungsunternehmen. Wir bieten Kunden komplette Business-Softwarelösungen in den Bereichen von Datenwiederherstellung, Partitionsmanagement und Datensicherung/-wiederherstellung. Bis heute haben unsere Anwendungen weltweit schon über 40 Millionen Downloads erreicht. Unsere Innovationstechnologie und intelligente Mitarbeiter leisten einen Beitrag zu Ihrer Datensicherheit/-integrität.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.