Skip to main content

Soziales Engagement bei Mynewsdesk

News   •   Dez 10, 2013 16:37 CET

WWF, Red Nose Day und Aktion Mensch – sie alle haben eins gemeinsam: Sie sind bekannte Hilfsorganisationen, die viele Unterstützer haben. Doch was ist mit kleineren Vereinen und Projekten? Mynewsdesk will auch sie unterstützen und startet mit einem sozialen Projekt.

Bereits in den vergangenen Jahren hat sich Mynewsdesk für soziale Projekte im Rahmen eines „Corporate Responsibility“-Programms eingesetzt. In diesem Jahr wurde entschieden, dass jeder Mitarbeiter die Möglichkeit erhält, eine Hilfsorganisation oder einen gemeinnützigen Verein auszuwählen, die für ihn unterstützenswert sind und für die er sich gerne engagieren möchte. Geplant ist, dass die ausgewählte Organisation für ein Jahr mit einem Newsroom und dessen Pflege unterstützt wird, sodass sie im Netz die größtmögliche Aufmerksamkeit für ihre Arbeit erhält.

Peter Ingman, CEO und Gründer von Mynewsdesk, erklärt das Engagement wie folgt: „Jeder von uns möchte gute Dinge tun. Während der letzten Jahre konnten wir beobachten, dass viele große Non-Profit-Organisationen mit Hilfe unseres Newsrooms ihre Ziele erreichen und ausweiten konnten. Wir haben uns deshalb gedacht, dass es doch toll wäre, wenn wir auch kleinere NGOs mit einem Newsroom unterstützen und ihnen so ebenfalls beim Erreichen ihrer Ziele behilflich sein können.“

Jeder Mitarbeiter kann nun einen Newsroom für eine Organisation vergeben und damit etwas Gutes tun. Peter Ingman sagt außerdem:„In einem schnell wachsenden Unternehmen ist es besonders wichtig, Projekte ins Leben zu rufen, die Menschen zusammenführen.“

In dem nachfolgenden Video spricht Peter Ingman über die Hintergründe des Programms und wie alle Mitarbeiter von Mynewsdesk an diesem ambitionierten Projekt beteiligt sind.


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar