Direkt zum Inhalt springen
Webinar: Was KRITIS bei der Vorbereitung auf ISO2700x beachten sollten - Die wichtigsten Erkenntnisse aus bisherigen Projekten

Webinar: Was KRITIS bei der Vorbereitung auf ISO2700x beachten sollten - Die wichtigsten Erkenntnisse aus bisherigen Projekten

Termin 25 Juli 2018 15:00 – 16:00

Ort Online-Termin

Der Weg zur ISO 2700x-Zertifizierung

Wenn bei der Informationssicherheit der aktuelle Stand der Technik gefragt ist, kann nichts anderes gemeint sein, als die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS). Technische Sicherheit wirkt nur dann, wenn sie mit organisatorischen und personellen Maßnahmen flankiert wird. Ein ISMS legt dabei fest, mit welchen Instrumenten und Methoden das Management die auf Informationssicherheit ausgerichteten Aktivitäten nachvollziehbar lenkt, einsetzt, überwacht und verbessert. Auf dem internationalen Markt hat sich dabei der ISO/ IEC 27001 Standard etabliert.

Erfahren Sie im Rahmen dieses kostenfreien Webinars:

  • Welche Anforderungen sich aus der Bedrohungslage für KRITIS(che Infrastrukturen) ergeben
  • Wie die Einführung und Zertifizierung eines ISMS (Informationssicherheitsmanagementsystem) nach ISO 27001 zu einem höheren IT-Sicherheitsstandard beitragen kann
  • Wie Unternehmen und Institutionen den Weg zur Zertifizierung mit Unterstützung einer IT-Dokumentation effizienter gehen können

Themen

Tags


Die Unternehmen der procilon Gruppe haben sich seit fast 20 Jahren auf die Entwicklung kryptologischer Software spezialisiert. procilon-Lösungen sichern und verwalten digitale Identitäten, sorgen für vertrauenswürdige Kommunikation und schützen die Integrität gespeicherter Daten. Bereits mehr als 1500 Unternehmen und Organisationen haben Maßnahmen zum präventiven Schutz sensiblen Daten mit procilon Unterstützung ergriffen.

Die Software-Technologie der procilon erfüllt sowohl nationale als auch internationalen Standards und Vorgaben. Einige Produkte wurden u. a. nach Common Criteria EAL 4+ AVA VAN.5 (Angriffspotential hoch) evaluiert und zertifiziert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erteilte eine Zertifizierung für die Lösung zur Langzeitarchivierung qualifiziert signierter Dokumente. Das einzigartige Produktspektrum reicht von einfacher Dateiverschlüsselung im Browser über Signaturanwendungen, Identity- & Access-Management bis hin zu kompletten Infrastrukturen für Vertrauensdiensteanbieter nach EU-eIDAS-Verordnung. Vielfältige sichere Services aus der Cloud runden das Portfolio ab.

Pressekontakte

Andreas Liefeith

Andreas Liefeith

Pressekontakt 034298 4878 10

Zugehörige Stories