Skip to main content

Rosenthal - TAC Stripes

News   •   Feb 08, 2019 07:55 CET

Ein Klassiker neu gedacht: die Rosenthal Kollektion TAC Stripes greift den von Walter Gropius 1970 entworfenen Dekor zum hundertjährigen Bauhaus-Jubiläum auf schwarzem Porzellan wieder auf.

Rosenthal TAC Stripes/Form und Dekordesign: Walter Gropius

Die 1969 entstandene, nach Gropius’ Bostoner Büro „The Architects Collaborative“ benannte Kollektion TAC zählt zu den erfolgreichsten Porzellanserien weltweit. Ihre reduzierte Formensprache, die Verwendung der einfachen Halbkugel bei Kanne und Tasse, das Spiel mit Dreieck und Quadrat verrät bis heute die Bauhaus-Tradition. Im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 greift Rosenthal den ersten von Walter Gropius entworfenen Dekor Stripes, der 1970 auf weißem Porzellan eingeführt wurde, wieder auf und setzt ihn in Anlehnung an diesen Entwurf in ein limitiertes Teeset aus schwarzem Porzellan um. Die feinen, handgezeichneten Linien verbinden das handwerklich-freie mit der präzisen geometrischen Form. Die metallisch-glänzende Oberfläche aus Puderplatin, einer in Handarbeit aus Blattgold hergestellten Dekorveredelung, verleiht dem schwarzen Porzellan ein faszinierendes Leuchten. Teller und Tassen der Kollektion sind auf das Jahr 2019 limitiert; Teekanne, Milchgießer und Zuckerdose gibt es ausschließlich als Dreierset, welches auf nur 100 Stück limitiert ist.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.