Skip to main content

F/S Mecklenburg-Vorpommern

Pressemitteilung   •   Nov 20, 2010 08:00 CET

Die Reederei Scandlines bestätigt, dass am heutigen Freitag, den 19.11.10 gegen 20 Uhr 30 auf der Fähre F/S Mecklenburg-Vorpommern kurz vor dem Zielhafen Rostock ein Feuer in einem LKW ausgebrochen ist.

Das Schiff befand sich auf der Fahrt von Trelleborg/Schweden nach Rostock/Überseehafen. Das vom Brand betroffene Fahrzeug war auf Deck 4 geparkt. Unmittelbar nach Entdecken des Feuers begann die Besatzung des Schiffes mit der Brandbekämpfung. Inzwischen hat die F/S Mecklenburg-Vorpommern in Rostock angelegt und der Brand ist gelöscht.

Zur Zeit ist die Feuerwehr an Bord, sämtliche Passagiere konnten unverletzt an Land gehen. Auch die Ausschiffung von PKW und LKW läuft. Passagieren und Frachtkunden, die von ausfallenden Abfahrten betroffen sein werden, bietet die Reederei eine kostenfreie Umbuchung auf alternative Routen an.

Die deutschen Behörden sind aktuell vor Ort und untersuchen den Vorfall. Die Reederei Scandlines wird sich an ihre Anweisungen zum weiteren Vorgehen halten

Scandlines wurde 1998 gegründet und ist eine der größten Reedereien in Europa. Auf drei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden bietet Scandlines effizienten und zuverlässigen Transport für Passagiere und Frachtkunden. Im Fokus stehen dabei guter Service und ein abwechslungsreiches An-Bord-Erlebnis auf den Fähren sowie umfassende Einkaufsmöglichkeiten in den BorderShops an Land. 


Angehängte Dateien

PDF-Dokument