Skip to main content

Scandlines für Weiterbildungsaktivitäten ausgezeichnet

Pressemitteilung   •   Jun 18, 2015 09:59 CEST

Mit der Überreichung einer Urkunde hat die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein das herausragende Engagement der Scandlines Deutschland GmbH in der Personalentwicklung gewürdigt. Die Akademie wolle mit dieser Initiative die Leuchttürme der Weiterbildung im Land herausstellen, sagte Dr. Detlef Reeker, Geschäftsführer der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, bei der Übergabe im Fährhafen Puttgarden.

„Dieses Unternehmen sichert Qualität durch Weiterbildung und setzt sich seit vielen Jahren aktiv für die Förderung der Beschäftigten ein“, sagte Reeker zur Begründung der Auszeichnung. Damit wolle man die vielfältigen Bildungsaktivitäten von Scandlines für die Beschäftigten ehren und den Vorzeigecharakter dieser Bemühungen deutlich machen, so der Akademiegeschäftsführer. Die Scandlines Deutschland GmbH gehört damit zu landesweit insgesamt drei Betrieben, die diese Auszeichnung von der Wirtschaftsakademie in diesem Jahr erhalten.

Aron Young, Personalleiter Scandlines Deutschland, nahm zusammen mit Personalreferentin Sandra Sinke die Auszeichnung freudig entgegen. „Weiterbildung ist für uns ein wichtiger Baustein, um uns für Fachkräfte attraktiv zu machen und diese auch in der Region zu halten“, so Young, der auch berichten konnte, dass es schwieriger werde, geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. „Für uns ist es deshalb sehr wichtig, Bildungsangebote an unsere Anforderungen anzupassen“, fügte Sinke hinzu. Die Zusammenarbeit solle daher auch in Zukunft fortgesetzt werden, neue Qualifizierungen für Themengebiete über Sprachen, Verkauf und Logistik hinaus in den Fokus genommen werden, so die Personalverantwortlichen.

Neben der Scandlines Deutschland GmbH wurde die arko GmbH in Wahlstedt sowie die Georg C. Hansen GmbH & Co. KG in Husum für ihre Aktivitäten in der Weiterbildung in diesem Jahr ausgezeichnet.

Über Scandlines

Scandlines steht als Symbol für eine historische und enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden seit 1872. Unter den Namen Scandlines und Scandlines Helsingør-Helsingborg werden heute drei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität und mit einer grünen Vision für die Zukunft vermarktet.
Das Kerngeschäft ist der effiziente und zuverlässige Transport für sowohl Passagiere als auch Frachtkunden. Im Fokus steht dabei Wertschöpfung für die Kunden an Bord der Fähren wie in den Scandlines-Shops an Land.

Mit mehr als 90.000 Abfahrten verteilt auf 12 Fähren transportierte Scandlines 2014 insgesamt 14,8 Millionen Passagiere, 3,2 Millionen Pkw, 900.000 Frachteinheiten sowie 60.000 Busse auf den Routen Puttgarden-Rødby, Rostock-Gedser und Helsingør-Helsingborg.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument