Skip to main content

Sieger des 35. Planspiel Börse im Hard Rock Cafe geehrt

Pressemitteilung   •   Jan 22, 2018 08:32 CET

Die Sieger des Planspiel Börse 2017 bei der Preisverleihung im Hard Rock Cafe.

Nach zehn Wochen harter Anlagearbeit im Planspiel Börse feierten die Gewinner ihren Sieg ausgiebig im Hard Rock Cafe am Münchner Platzl. Petra Graf von der Stadtsparkasse München begleitete die Veranstaltung: „Es freut mich besonders, dass wir mit dem Planspiel Börse dieses Jahr wieder 2.000 junge Menschen in München für so wichtige Finanzthemen begeistern konnten und wir nun die 100 Besten von ihnen eingeladen haben.“


Mit kluger Anlagestrategie und vor allen Dingen ruhigen Nerven brachten es die vier Jungs vom Luitpold-Gymnasium mit ihrem Team „JARF“ auf einen Depotgesamtwert von 56.434,64. Von den 356 teilnehmenden Schülergruppen hatte „JARF“ das Startkapital von 50.000 Euro im Spielzeitraum von 27. September bis 13. Dezember 2017 am besten angelegt. Die Kurssteigerung von 12,8% brachte die Investition in Amazon, Microsoft, Alphabet und Apple und das ruhige Beobachten der Kursentwicklung, ohne vorschnelle Verkäufe zu tätigen. Den zweiten Platz belegte das Max-Planck-Gymnasium mit dem Team „Die Kapitalisten der Zukunft“ (Depotgesamtwert 55.867,73 Euro), dicht gefolgt vom Team „Bullseye“ des Heinrich-Heine-Gymnasiums (Depotgesamtwert 55.663,99 Euro).


In der Depotgesamtwertung der Kategorie Studenten und junge Kunden gewann das Team „Innovate“ der TU München mit 11,5% plus vor ihren TU-Kommilitonen „Buffetier“ und der Hochschule Fresenius mit dem Team „PaulanerSpezi“ auf dem dritten Platz von 167 Teams. 


Im erstmals in München durchgeführten Lehrerwettbewerb gewannen die Lehrer des Lion-Feuchtwanger-Gymnasiums vor denen der Wilhelm-Röntgen-Realschule und des Elsa-Brändström-Gymnasiums.


Bei der Nachhaltigkeitsbewertung zählten nur Erträge aus nachhaltigen Anlagen. Bei den Schülern setzten sich hier das Team „Lifeinvader“ vom Adolf-Weber-Gymnasium vor den „Münchner Buam“ des Lion-Feuchtwanger-Gymnasiums und „Uns team gut“ vom Luitpold-Gymnasium durch. „Lifeinvader“ belegte gleichzeitig bei der Bayernwertung den zweiten Platz. Bei den Studenten und jungen Kunden wirtschafteten am nachhaltigsten „WarrenBuffet“ (Institut für Lernsysteme) und gewannen vor der „Finanzgruppe Immanuel München“ (Hochschule München) und dem Kundenteam „ndrs_br“. Das Lehrerteam „Oberlehrer“ vom Sophie-Scholl-Gymnasium gewann in der Nachhaltigkeitsbewertung und belegte gleichzeitig bayernweit den ersten Platz. 


Die Stadtsparkasse München ehrt die besten 36 Teams mit einer Einladung zu einem exklusiven Brunch im Hard Rock Cafe sowie mit Geldpreisen im Gesamtwert von 3.600 Euro.


Die europäischen Sparkassen vermitteln mit dem Planspiel Börse finanzielle Bildung spannend und praxisnah. Die Teilnehmer setzen sich im Wettbewerb aktiv mit Chancen und Risiken von Wertpapieren auseinander und erleben, wie sich ihre Anlageentscheidungen unmittelbar auf das Spielkapital auswirken. Diese direkten Erfahrungen prägen ein besseres Wirtschaftsverständnis, wovon die Teilnehmer auch später bei eigenen Finanzentscheidungen profitieren.
Am europaweiten Börsenspiel der Sparkassen konkurierten dieses Jahr 120.000 Teilnehmer aus 17 Ländern. Der Sparkassenverband Bayern und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband prämieren die besten Spielgruppen bayern- bzw. bundesweit zusätzlich.

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet an 75 Standorten Filialen und BeratungsCenter, zusätzlich 46 SB ServiceStellen sowie mit 4 ImmobilienCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 16,9 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.300 Sparkassen-Mitarbeiter und 265 Auszubildende (Stand 31.12.2016). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.