Skip to main content

Bundesweite Fachtagung „Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium“ am 18. Februar 2016 an der Technischen Hochschule Wildau

Pressemitteilung   •   Feb 11, 2016 08:25 CET

Am Donnerstag, dem 18. Februar 2016, befasst sich die Fachtagung „Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium“ an der Technischen Hochschule Wildau (Haus 16, Doppelhörsaal 0093-0095) mit der Wirksamkeit von Unterstützungsangeboten für das Selbststudium in Präsenz- und Online-Formen. Die Veranstaltung wendet sich an Lehrende und Beteiligte an Projekten, die sich mit Fragen des Selbststudiums beschäftigen, aber auch an Studierende.

Das Forum, zu dem sich bisher fast 70 Interessierte von Hochschulen und Bildungsträgern aus der gesamten Bundesrepublik angemeldet haben, dient dem Erfahrungsaustausch unter anderem über Projekte im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In Form von Vorträgen, Postern, Demonstrationen und Präsentationen werden neue Materialien sowie interessante Lehr- und Lernmethoden vorgestellt. Den Einführungsvortrag hält ab 9.30 Uhr Dr. Anne Thillosen, Projektleiterin „Informationsportal e-teaching.org“ im Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen, zum Thema „Medien und Kommunikation im Selbststudium - was ändert sich mit der Digitalisierung?“

Zum Hintergrund:

Der Workload für ein erfolgreiches Studium geht durchschnittlich von einem mindestens 50prozentigen Anteil des Selbststudiums aus. Dies wird von vielen Studierenden unterschätzt und dementsprechend nicht mit Aktivitäten ausgefüllt. Zahlreiche Studierende verfügen weder über das notwendige Bewusstsein über den erforderlichen Umfang noch über eine effektive Vorgehensweisen im Selbststudium. Im Ergebnis bleiben viele Prüfungsleistungen hinter den Erwartungen zurück.

Aufgrund dieser Erfahrungen wurde an der TH Wildau im Rahmen des Qualitätspakt-Projektes „SOS – Strukturierung und Optimierung des Selbststudiums“ seit 2011 ein systematisches Unterstützungsangebot für das Selbststudium aufgebaut. Es wendet sich sowohl an Studierende als auch an Lehrende in den beiden Schwerpunktfächern Mathematik und Rechnungswesen. Im Fokus stehen die Fragen:

  • Wie kann die Lernmotivation im Selbststudium erhöht werden?
  • Welche E-Learning-Angebote eignen sich zur Unterstützung des Selbststudiums?
  • Wie sollen diese E-Learning-Angebote gestaltet sein?
  • Welche Präsenzangebote bewähren sich für das Selbststudium?
  • Wie kann eine wirksame Verzahnung der E-Learning-Angebote mit dem Präsenzanteil der einzelnen Lehrveranstaltungen erreicht werden?
  • Welche Unterstützung benötigen Lehrende, um ihre Lehre durch online-gestützte Angebote für das Selbststudium zu ergänzen?

  • Fachliche Ansprechpartnerin:

    Birgit Sellmer
    Tel. +49 3375 508-373
    Fax +49 3375 508-382
    birgit.sellmer@th-wildau.de
    www.th-wildau.de/selbststudium

    Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

    Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

    Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

    Kommentare (0)

    Kommentar hinzufügen

    Kommentar