Skip to main content

Campusweiter Gesundheitstag am 11. Oktober 2016 zu „Beweglichkeit“ und „Stoffwechsel“

Pressemitteilung   •   Okt 11, 2016 09:48 CEST

Sportliche Aktivitäten fördern die Beweglichkeit.

„Hochschule in Hochform“ – unter diesem Motto setzen die Technische Hochschule und die Techniker Krankenkasse (TK) auch im Akademischen Jahr 2016/2017 ihr bundesweit einzigartiges Pilotprojekt fort. Heute, am 11. Oktober 2016, stellt der erste campusweite Gesundheitstag im Wintersemester die Themen „Beweglichkeit“ und „Stoffwechsel“ in den Mittelpunkt.

Eine gute Beweglichkeit ist bekanntlich die Grundlage für Flexibilität und Schnelligkeit. In Einzeltests können Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Dehnfähigkeit von acht Muskelgruppen überprüfen. Betriebsärztin Dr. Evelyn Klüssendorf-Mediger bietet Blutzucker- und Cholesterinmessungen an, die grundlegende Aussagen zum Zustand des Stoffwechselsystems liefern.

Bis zum Jahresende 2016 sind noch weitere thematische Gesundheits- und Aktionstage geplant. Dazu zählen:

  • Körperfettanalysen, um Anzeichen von Übergewicht zu begegnen,
  • Grippeberatungen,
  • Seh- und Gleichgewichtstests,
  • Vorsorgechecks,
  • Hautkrebsscreenings und
  • Muskeltonusmessungen zur Feststellung von Verspannungen.

Darüber hinaus gibt es Kurzlehrgänge zu „Erster Hilfe bei Verletzungen im Haushalt“ und zu Wiederbelebungsmaßnahmen.

Ziel des Projektes „Hochschule in Hochform“ ist es, die Vision von einer gesundheitsbewussten Hochschule nachhaltig im Alltag von Studium, Lehre, Forschung und Organisation zu verankern. Dabei sollen eine ganzheitliche Gesundheitskultur auf allen Ebenen entwickelt, Gesundheitskompetenzen vermittelt und Studierende bzw. Absolventinnen und Absolventen als Botschafter für Gesundheit an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gewonnen werden.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy