Skip to main content

​Digitalisierung im Automobilbereich: Verein proITCar am 29. Juni 2016 an der TH Wildau gegründet

Pressemitteilung   •   Jul 04, 2016 08:55 CEST

aBB-Netzmerkmanager Harald Bleimeister erläuterte die Gründungsidee.

Am 29. Juni 2016 wurde an der Technischen Hochschule Wildau der Verein „proITCar“ gegründet. Zum Vorstandvorsitzenden wurde Prof. Dr. Hagen Ringshausen, Fachgebiet Internationales Personalmanagement im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht, gewählt. Initiatoren von proITCar sind neben der Hochschule die Kooperationsnetzwerke automotive BerlinBrandenburg (aBB) und Software Initiative Berlin-Brandenburg (SIBB).

Der Verein versteht sich als Lern- und Entwicklungsplattform der automotiven Zulieferindustrie in der Hauptstadtregion für Produkte und Technologien im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung und Datenvernetzung in Automobilen.

Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit sind unter anderem

  • automatisiertes und autonomes Fahren,
  • Fahrerassistenzsysteme und weitere Komfortfunktionen in Fahrzeugen,
  • die Verknüpfung von digitalen Fahrzeugdaten mit Geschäftsvorgängen,
  • die Sicherheit der Infrastrukturen und Datenwege.

Geplant sind Gemeinschaftsprojekte, Tagungen und Workshops. Zudem stellt die TH Wildau den Mitgliedern ihre automotive- und IT-affinen Ressourcen zur Verfügung.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.