Skip to main content

​Fortbildungslehrgang „IT-Sicherheitsbeauftragte in der öffentlichen Verwaltung“ erfolgreich abgeschlossen

Pressemitteilung   •   Jan 28, 2016 10:26 CET

Sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Fortbildungslehrgang zum „IT-Sicherheitsbeauftragten in der öffentlichen Verwaltung“ aus Berlin und Brandenburg erhielten am 27. Januar 2016 nach erfolgreicher Prüfung ihre Abschlussurkunden. Der Lehrgang fand vom 7. Oktober 2015 bis zum 27. Januar 2016 in der „IT Security Arena“, dem Trainingszentrum für Informationssicherheit der Technischen Hochschule Wildau, statt und gehört zum Angebot des „Wildau Institut für innovative Lehre, lebenslanges Lernen und gestaltende Evaluation“ unter der Leitung von Prof. Dr. Margit Scholl. Die Forschungsprofessorin ist Expertin für Verwaltungsinformatik und Digitale Medien im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht und arbeitet seit Jahren sehr erfolgreich in den Bereichen IT-Sicherheit sowie Multimediale Lern- und Lehrprozesse.

Die „IT Security Arena“ – ein spezielles PC-Labor – dient neben der akademischen Aus‑, Fort- und Weiterbildung auch der Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kleiner und mittlerer Unternehmen sowie öffentlicher Verwaltungen, insbesondere aus der Hauptstadtregion. Prof. Scholl ist Initiatorin und Leiterin und bietet seit 2010 den Zertifizierungsfortbildungslehrgang zum IT-Sicherheits­be­auf­tragten entsprechend den Standards der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung und in Anlehnung an die Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik an.

Der nächste Fortbildungslehrgang mit maximal acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern startet im März 2016.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy