Skip to main content

​Ludwig-Witthöft-Platz auf dem Campus der TH Wildau wird vom 3. bis 5. Mai 2016 wieder zum öffentlichen „Lesewohnzimmer“

Pressemitteilung   •   Apr 24, 2016 10:49 CEST

Vom Dienstag, dem 3. Mai 2016, bis zum Himmelfahrts-Donnerstag, dem 5. Mai 2016, erwartet die Angehörigen der Technischen Hochschule Wildau, die Bürgerinnen und Bürger der Hochschulstadt Wildau und ihre Gäste wieder ein besonderes Highlight: Bereits zum zweiten Mal nach 2015 wird der Ludwig-Witthöft-Platz auf dem Campus mit einem großen „StadtLesen“ zu einem Ort für das Outdoor-Schmökern.

Das Wildauer „Lesewohnzimmer“ bietet mit 100 Lesemöbeln ein stimmungsvolles Ambiente, um die rund 3.000 Bücher für Groß und Klein von 70 Verlagen zu durchstöbern und zu entdecken. Im letzten Jahr kamen ca. 1.500 Passanten täglich zum öffentlichen Schmökern unter freiem Himmel bei freiem Eintritt.

Den Startschuss geben am 3. Mai 2016 um 9.45 Uhr TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári und Wildaus Bürgermeister Dr. Uwe Malich. Anschließend liest die Berliner Autorin Anna Ruhe aus ihrem Debütroman „Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund“. Von 14 bis 16 Uhr folgt ein Integrations-Leseevent, bei dem Menschen mit Migrationshintergrund eingeladen sind, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. Den Abschluss bildet ein Schnelllesewettbewerb des Startups „Emoree“ – eine Ausgründung aus der Hochschule, die eine mobile E-Learning-Plattform zum Training für schnelles verstehendes Lesen entwickelt hat und betreibt.

Der 4. und 5. Mai sind dann Tage, an denen die Besucherinnen und Besucher ab 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit nach Herzenslust schmökern können. Das StadtLesen am Himmelfahrtstag untermalen Auftritte des Jugend-Akkordeonorchesters „Rhythmus 2000“ und des Senioren-Jazz-Trios der Wildauer Musikschule Seeliger. Dabei wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Fachlicher Ansprechpartner:
Dr. Frank Seeliger
Leiter Hochschulbibliothek
Tel. +49 3375 508-155
frank.seeliger@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.