Skip to main content

Ministerpräsident Woidke verabschiedete die Absolventinnen und Absolventen des Akademischen Jahres 2015/2016

Pressemitteilung   •   Okt 24, 2016 09:36 CEST

Madeleine Hußler bedankte sich im Namen aller Absolventinnen und Absolventen.

Im Rahmen eines Festaktes wurden am Freitag, dem 21. Oktober 2016, die Absolventinnen und Absolventen der Technischen Hochschule Wildau des Akademischen Jahres 2015/2016 feierlich verabschiedet. Die Festrede hielt der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke. Er lobte den engen Praxisbezug der Lehre und Forschung und betonte, dass dadurch die Wildauer Studierenden sehr frühzeitig Einblick in das reale Berufsleben und Unternehmen zusätzliche Innovationsimpulse erhalten. Zudem sei die Öffnung der TH Wildau für den internationalen Austausch sowie für Studierende und Lehrende aus über 60 Ländern die richtige Antwort auf die globalen Anforderungen.

Die Veranstaltung, an der rund 600 Gäste – unter ihnen Delegationen von Partnerhochschulen aus Russland, Polen, Ungarn, Bulgarien, der Slowakei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kenia – teilnahmen, stand ganz im Zeichen von „25 Jahre TH Wildau“; Gründungstag war der 22. Oktober 1991. Aus diesem Anlass verlieh TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári die Ehrenmedaille für besondere Verdienste um die Entwicklung der Hochschule an langjährigen Weggefährten, Partner, Freunde und Förderer:

  • Prof. Dr. Peter Danckert, Mitglied des Deutschen Bundestages a.D.,
  • Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald und Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer der TH Wildau,
  • Dr. Uwe Malich, Bürgermeister der Hochschulstadt Wildau,
  • Dr. Lutz Franzke, Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen,
  • Prof. Dr. Andrei Rudzkoj, Rektor der Staatlichen Polytechnischen Universität „Peter der Große“ St. Petersburg/Russland.

An der TH Wildau haben im abgelaufenen Jahr 825 Studentinnen und Studenten ihre Bachelor- oder Masterprüfungen bestanden. 42 Studierende erhielten einen Doppelabschluss sowohl der TH Wildau als auch von internationalen Universitäten bzw. Hochschulen. 20 Absolventinnen und Absolventen waren besonders erfolgreich und schlossen mit einer Gesamtnote von besser als 1,3 und dem Gesamtprädikat „Mit Auszeichnung bestanden“ ab. Dafür wurden sie von Landrat Loge mit wertvollen Preisen geehrt.

Seit der Gründung der Hochschule konnten insgesamt 11.431 Absolventinnen und Absolventen ihren Bachelor-, Master oder Diplom-Abschluss feiern.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy