Skip to main content

Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum in Cottbus eröffnet – TH Wildau ist Konsortialpartner für Automatisierung und Logistik

Pressemitteilung   •   Apr 17, 2018 17:18 CEST

Mehr als 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zur Eröffnungsveranstaltung nach Cottbus.

Am 17. April 2018 wurde das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum am Lehrstuhl Automatisierungstechnik der BTU Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg eröffnet. Die Technische Hochschule Wildau ist Konsortialpartner, ebenso die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, das IHP Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) sowie die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Brandenburg.

Das Kompetenzzentrum hilft kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Land Brandenburg bei der Bewältigung der wachsenden Hausforderungen durch die Digitalisierung und bietet hierfür angepasste modulare Programme an. Dabei soll es vor allem um die Rolle und Stellung des Menschen in modernen Produktionsprozessen gehen. Belegschaften und Führungskräfte werden z.B. über Lernpartnerschaften frühzeitig und aktiv eingebunden, um neue Technologien und Wirtschaftssysteme mitarbeitergerecht einzuführen. Schwerpunkte sind:

  • Fachliche Qualifizierung
  • Automatisierungstechnik, Digitale Fabrik, Smart Factory
  • Logistik, Cyberphysische Systeme
  • Smart Enterprises
  • IT-Security & Privacy.

Die TH Wildau bringt insbesondere ihr Knowhow aus Lehre und Forschung in den Bereichen Logistik und Automatisierungstechnik/Cyberphysische Systeme ein (https://www.th-wildau.de/forschung-transfer/ic3/verbundprojekt-mittelstand-40-kompetenzzentrum-cottbus). Die Kurse des Kompetenzzentrums werden sowohl in einer Modellfabrik an der BTU als auch in den Schulungszentren der Projektpartner oder direkt vor Ort in KMU durchgeführt.

Das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über das Programm „Mittelstand digital“ gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Fachlicher Ansprechpartner an der TH Wildau:
Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan
Tel. +49 3375 508-418
joerg.reiff-stephan@th-wildau.de

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 32 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy