Skip to main content

Treffen von Studierenden aus aller Welt: traditioneller Internationaler Nachmittag am 27. Oktober 2016 an der Technischen Hochschule Wildau

Pressemitteilung   •   Okt 25, 2016 16:18 CEST

Internationaler Nachmittag an der TH Wildau.

Am 27. Oktober 2016 führt der traditionelle „Internationale Nachmittag“ im Wintersemester 2016/2017 ab 15.30 Uhr wieder Studierende aus aller Welt mit ihren einheimischen Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zusammen. Die internationalen Studierenden stellen im Foyer des Hörsaalzentrums Halle 17 ihre Heimatländer vor, zeigen an Informationsständen Kunsthandwerkliches und bieten kulinarische Leckerbissen an. Bei einer „Modenschau“ werden sich viele von ihnen auch in traditionellen Trachten präsentieren. Medienvertreter sind zu aktuellen Berichterstattung herzlich eingeladen.

Die Technische Hochschule Wildau hat sich in den letzten Jahren zu einer internationalen akademischen Bildungseinrichtung entwickelt. Aktuell sind mehr als 1.000 Studentinnen und Studenten aus dem Ausland eingeschrieben, rund ein Viertel aller Studierenden. Internationale Vollzeit- und Austauschstudierende kommen vor allem aus Lateinamerika, Europa, Afrika, Ost- und Südasien sowie von der arabischen Halbinsel. Einige von ihnen streben in Kooperationsprogrammen Abschlüsse ihrer Heimatuniversitäten und der TH Wildau an. Ein spezielles Joint-Degree-Programm für internationale Studierende gibt es mit Universitäten in Barcelona/Spanien und Riga/Lettland.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar