Skip to main content

​Über hervorragende wissenschaftliche Belegarbeit mit Praxisbezug zum Förderstipendium für ein Auslandspraktikum

Pressemitteilung   •   Mai 30, 2016 17:34 CEST

Luise Krüger gemeinsam mit Prof. Dr. Bertil Haack, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft, in Informatik, Recht, PROMOS-Geschäftsführer Jens Kramer und TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári (v.l.).

Luise Krüger (*1994), Studentin im Bachelorstudiengang Europäisches Management an der Technischen Hochschule Wildau, erhielt anlässlich des Hochschulinformationstages am 28. Mai 2016 ein Förderstipendium der PROMOS consult GmbH, Berlin, für ein Auslandspraktikum. Sie hatte eine Belegarbeit zum Thema „Unternehmen im Wandel – Verbesserungen im Bereich der Usability am Beispiel des Online-Kontoeröffnungsprozesses“ eingereicht. Dabei verglich sie ein digital orientiertes Banking Start-up Unternehmen mit etablierten Geldhäusern und kam zu dem Ergebnis, dass Digitalisierung und Kundenorientierung keine Gegensätze sein müssen, sondern im Gegenteil zu mehr Flexibilität, Mobilität, Schnelligkeit und Transparenz führen.

PROMOS consult Geschäftsführer Jens Kramer überreichte die Urkunde.

Seit 2009 vergibt PROMOS consult – ein IT-Dienstleister für die Immobilienwirtschaft – im Rahmen einer Kooperation mit der TH Wildau jährlich ein solches Stipendium in Höhe von 1.800 Euro. Bewerben können sich dafür alle an der Hochschule immatrikulierten Studierenden der Bachelor- und Master-Studiengänge „Europäisches Management“ und „Wirtschaft und Recht“, die sich zum Zeitpunkt der Einreichungsfrist vor einem Auslandspraktikum befinden. Ziele sind die Förderung des besonders qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchses und die Entwicklung origineller und innovativer Ideen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Management-Strategie, Prozesse und Organisation. Das Stipendium dient als Zuschuss zum Lebensunterhalt während eines dreimonatigen Auslandspraktikums.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy