Skip to main content

​Veranstaltung des Brandenburger „Forums eLearning“ am 12. Mai 2016 an der TH Wildau zum Thema „Mobiles Lernen: Wohin geht der Trend?“

Pressemitteilung   •   Mai 10, 2016 17:33 CEST

Mobiles Lernen auf dem Campus der TH Wildau.

„Wohin geht der Trend beim mobilen Lernen?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Lucke am 12. Mai 2016 an der Technischen Hochschule Wildau im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum eLearning“. Die Referentin ist Lehrstuhlinhaberin für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen und zugleich Leiterin der IT-Technik an der Universität Potsdam.

Ab 15 Uhr wird sie im Hörsaal A001 der Halle 14 über Möglichkeiten der Nutzung mobiler Technologien in Hörsälen, Seminarräumen und Forschungslaboren informieren. Dazu zählen Rückmelde- und Abstimmungstools sowie Anwendungen, die die Zusammenarbeit ermöglichen oder die Beantwortung von Fragen zulassen. Mobile Anwendungen können ebenso der Verteilung von und dem Zugang zu Lehrinhalten dienen sowie die Kommunikation zwischen den Studierenden vermitteln. Darüber hinaus unterstützen mobile Anwendungen zunehmend Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei Forschungsarbeiten oder im Labor.

Formelles Lernen über mobile Geräte findet auch bereits an der TH Wildau statt. So bietet die Campus-App UNIDOS für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Gäste via Smartphone einen digital begleiteten Campusrundgang mit ergänzenden Hinweisen zu verschiedensten Services.

Die Veranstaltungsreihe „Forum eLearning“ wurde vom Service Zentrum Lernen und Lehren der TH Wildau, vom E-Learning-Team der Fachhochschule Potsdam und vom Bereich Lehre und Medien des Zentrums für Qualitätsentwicklung der Universität Potsdam ins Leben gerufen. Sie bietet zweimal im Jahr eine Plattform für Information und Austausch zur Nutzung digitaler Medien in der Lehre, insbesondere für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brandenburgischer Universitäten und Hochschulen.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy