Skip to main content

Vertrag über Master-Doppelabschlüsse bei internationalen Management-Studiengängen mit der Universität von Cordoba/Spanien unterzeichnet

Pressemitteilung   •   Mai 20, 2016 19:30 CEST

TH-Präsident Prof. Dr. László Unvári und Prof. Antonio Ruiz nach der Vertragsunterzeichnung.

Die Technische Hochschule Wildau setzt ihren Internationalisierungskurs in Studium und Lehre konsequent fort. Im Rahmen einer Feierstunde wurde am 20. Mai 2016 in Wildau ein Vertrag über Doppel-Masterabschlüsse zwischen der TH Wildau und der Universität von Córdoba (Universidad des Córdoba / UCO) unterzeichnet. Dabei geht es um den Masterstudiengang Europäisches Management im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht bzw. den Studiengang „Máster Universitario en Comercio Exteroir e Internacionalización de Empresas“ (Master in Außenhandel und Internationalisierung von Unternehmen) an der spanischen Partneruniversität. Voraussetzung ist, dass interessierte Studierende jeweils das dritte Semester erfolgreich an der Partnereinrichtung absolvieren.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung erläuterte TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári Wege, Ziele und Herausforderungen der Internationalisierung in Lehre und Forschung, insbesondere beim Export von Wildauer Studieninhalten an Hochschulen in Osteuropa und Asien. Prof. Antonio Ruiz, Vizedekan für Internationale Beziehungen der Universität von Córdoba, betonte, dass die TH Wildau vor allem deshalb als Kooperationspartner ausgewählt wurde, weil sie über enge Praxiskontakte mit Industrieunternehmen verfügt. Er äußerte die Hoffnung, dass sich dadurch spanischen Absolventinnen und Absolventen auch Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland eröffnen werden.

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy