Skip to main content

“Stadtwerke reloaded!”: Veolia and Thüga arbeiten mit Start-ups gemeinsam an der Digitalisierung von Stadtwerken

Pressemitteilung   •   Okt 08, 2019 09:31 CEST

Neue digitale Lösungen und Geschäftsmodelle für kommunale Energienetze und Infrastrukturen gesucht: Bewerben Sie sich jetzt für das U-START-Programm, um von Projektfinanzierung, Business Coaching und Industrial Mentoring zu profitieren.

Veolia und Thüga sind gemeinsam Dienstleister von über 100 Stadtwerken in Deutschland und Partner von BS Energy (Stadtwerke Braunschweig). Sie sind verantwortlich für das Management und die Instandhaltung der bestehenden städtischen Infrastrukturen und Netzwerke (Gas, Strom, Wärme, Wasser) sowie für die Entwicklung und Planung zukünftiger städtischer Infrastrukturen und Netze (IoT, LoRaWAN, lokale digitale Netze wie Glasfaser, öffentliches WLAN, Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, Energiespeichersysteme sowie Kühlnetze und -systeme).

Beide Partner suchen eine langfristige Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups, die eine Lösung für die folgenden Herausforderungen bieten:

  • Innovative Lösungen für die Entwicklung und Wartung digitaler Infrastrukturen und Netzwerke in Städten
  • Innovative digitale Dienste auf der Grundlage kommunaler Infrastrukturen, wie oben aufgeführt, für Endverbraucher (B2C), aber auch für Organisationen (B2B) wie Immobilien, Handel und Produktion, Stadt und Verwaltung.

Start-ups, die am U-START-Programm teilnehmen, profitieren von Projektfinanzierung, Business Coaching und Industrial Mentoring. Dazu gehört Prototyping, das Testen von Produkten und Dienstleistungen an den Standorten und Einrichtungen von Veolia und Thüga sowie Vorteile durch Marktkenntnisse je nach Reifegrad des Start-ups. Ausgewählte Bewerber werden ihre Lösungen im Rahmen einer Auftaktveranstaltung im Januar 2020 den Experten von Veolia, Thüga und BS Energy vorstellen. Die Endauswahl der Start-ups erarbeitet dann ein Kooperationsprojekt mit engagierten Mentoren von BS Energy, Thüga und Veolia.

Durch ihre Partnerschaft in der Leitung von BS Energy haben die Stadt Braunschweig, Thüga und Veolia bereits ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt, den traditionellen Betrieb eines Stadtwerks neu zu erfinden. Durch das neue gemeinsame Start-up-Programm geht die Zusammenarbeit einen Schritt weiter, wie Matthias Harms, CEO von Veolia Deutschland, erklärt: "Innovation bedeutet für uns nicht nur, unseren Kunden neue Lösungen zu bieten, sondern auch, wie wir es tun und welche Art von Geschäftsmodellen wir aufbauen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Thüga bei diesem neuen U-START Call und sind überzeugt, dass die Partnerschaft für die Start-ups, die im Programm einsteigen, von Vorteil sein wird."

Für Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Thüga Aktiengesellschaft, ist die Zusammenarbeit mit Start-ups entscheidend, um die Versorgungsleistungen von morgen zu verwirklichen: „Start-ups bereichern die Energie- und Wasserwirtschaft mit neuen Impulsen und leisten einen wertvollen Beitrag bei der Entwicklung neuer Geschäftsideen. Wir sind gespannt auf die Einreichungen für U-START und freuen uns, gemeinsam mit Veolia die Entwicklung der Smart-City Braunschweig zu gestalten.“

Die Veolia Gruppe ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Mit über 171 000 Beschäftigten auf allen fünf Kontinenten plant und implementiert die Veolia-Gruppe Lösungen für die Bereiche Wasser-, Abfall- und Energiemanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Kommunen und der Wirtschaft. Mit ihren drei sich ergänzenden Tätigkeitsfeldern sorgt sie für einen verbesserten Zugang zu Ressourcen, ihren Schutz und ihre Erneuerung. 2018 stellte die Veolia-Gruppe weltweit die Trinkwasserversorgung von 95 Millionen Menschen und die Abwasserentsorgung für 63 Millionen Menschen sicher, erzeugte fast 56 Millionen MWh Energie und verwertete 49 Millionen Tonnen Abfälle.Der konsolidierte Jahresumsatz von Veolia Environnement (Paris Euronext: VIE) betrug 2018 25,91 Milliarden Euro. www.veolia.com

In Deutschland arbeiten bei Veolia und seinen Beteiligungsgesellschaften etwa 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an rund 300 Standorten. In Partnerschaften mit Kommunen sind sie für mehr als 13 Millionen Menschen tätig. Hinzu kommen maßgeschneiderte Dienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden, Handels- und Industriebetriebe. In seinen drei Geschäftsbereichen erwirtschaftete Veolia in Deutschland 2018 einen Jahresumsatz von 1,86 Milliarden Euro.

Besuchen Sie uns auf www.veolia.de oder folgen Sie uns auf Twitter.

Über U-START

Seit 2016 ermöglicht das Start-up-Programm U-START die Zusammenarbeit von Veolia Deutschland mit Jungunternehmen aus den Bereichen Abfall, Energie und Wasser. Ziel des Programms ist es, Kooperationen mit Gründern zu fördern und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. In den drei letzten Jahren hat Veolia Deutschland 12 Kooperationsprojekte mit Jungunternehmen und insgesamt 7 Start-up Kampagnen durch U-START geführt. Nach diesen erfolgreichen Erfahrungen engagiert sich Veolia ab Oktober 2019 zum ersten Mal in einer neuen Start-up Kampagne zusammen mit Thüga.

Über Thüga

Die in München ansässige Thüga Aktiengesellschaft (Thüga) ist eine Beteiligungs- und Fachberatungsgesellschaft mit kommunaler Verankerung. 1867 gegründet, ist sie als Minderheitsgesellschafterin bundesweit an rund 100 Unternehmen der kommunalen Energie- und Wasserwirtschaft beteiligt. Die jeweiligen Mehrheitsgesellschafter sind Städte und Gemeinden. Mit ihren Partnern bildet Thüga den größten kommunalen Verbund lokaler und regionaler Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland – die Thüga-Gruppe.

Gemeinsames Ziel ist es, die Zukunft der kommunalen Energie- und Wasserversorgung zu gestalten. Mit ihren mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und baut Thüga die Gruppe weiter aus, unterstützt kommunale Unternehmen mit Beratung sowie Dienstleistungsgesellschaften und trägt so zur Wettbewerbsfähigkeit ihrer Partner bei. Diese verantworten die aktive Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken: Insgesamt versorgen die Thüga-Partner mit ihren mehr als 19.000 Mitarbeitern bundesweit vier Millionen Kunden mit Strom, knapp zwei Millionen Kunden mit Erdgas und eine Million Kunden mit Trinkwasser. Im Jahr 2017 haben sie dabei einen Umsatz von rund 20 Milliarden Euro erwirtschaftet.

www.thuega.de