Skip to main content

Osteopathiezählung 2014 abgeschlossen

News   •   Mai 20, 2014 15:27 CEST

Am 30. April wurde die Datenerhebung der diesjährigen Osteopathiezählung beendet.  Insgesamt haben 445 Osteopathen an der verbands- und schulunabhängigen Befragung teilgenommen, die in diesem Jahr als gemeinsames Projekt der beiden größten osteopathischen Fachverbände in Deutschland durchgeführt wird: BVO, Bundesverband Osteopathie e.V., und VOD, Verband der Osteopathen Deutschland e.V.

Die Auswertung der Daten ist in Arbeit und wird in Kürze präsentiert. Interessant wird dabei wie immer der Vergleich mit den Vorjahren sein. Außerdem wurden in der diesjährigen Zählung neben den Daten zu Arbeit, Ausbildung und Patienten erstmals auch persönlichen Meinungen zu verschiedenen Themen rund um die Osteopathie erhoben. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Hohe Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen
Auf die Frage "Wie zufrieden sind sie mit ihren persönlichen Arbeitsbedingungen als Osteopath?" antwortete der Großteil der Befragten mit "eher zufrieden" (180 Personen) oder "voll und ganz zufrieden" (156 Personen). 65 Personen entschieden sich für "teils, teils", 16 Personen sind "eher unzufrieden" und lediglich 6 geben an, "überhaupt nicht zufrieden" zu sein. 22 Personen machten keine Angaben.

Osteopathie - was ist das eigentlich?
Die Mehrheit der Befragten glaubt, dass die Öffentlichkeit ein falsches Bild davon hat, was Osteopathie eigentlich ist. Zu dem Statement "Viele Leute haben falsche Vorstellungen davon, was Osteopathie ist." äußerten sich  421 der Befragten. Davon stimmten 90 Personen dieser Aussage "voll und ganz" und 160 Personen "eher" zu. 137 Personen sind unentschieden. Lediglich 34 Personen sind anderer Meinung: sie stimmen der Aussage "eher nicht" (29 Personen) oder "überhaupt nicht" (5 Personen) zu.

Eine der Aufgaben der Auswertung wird es sein, genauer zu beleuchten, wie sich diese Meinungsgruppen zusammensetzen – z.B. welche Unterschiede es zwischen den Altersgruppen, Geschlechtern, Grundberufen usw. bei diesem und den anderen Statements zu Themen wie "Ausbildung", "Berufspolitik", "Philosophie", "Forschung" usw. gibt.

Wie in den Vorjahren werden die Daten und deren Auswertung allen daran interessierten osteopathischen Institutionen, osteopathisch tätigen Therapeuten und Forschern zur Verfügung gestellt.    

Als Dankeschön für ihr Mitwirken konnten die Teilnehmer der anonymen Osteopathiezählung 2014 unter Angabe ihres Namens an einem Gewinnspiel teilnehmen und wertvolle Sachpreise gewinnen. Die Gewinner werden einzeln benachrichtigt.

BVO und VOD gratulieren allen Gewinnern und bedankt sich herzlich für die zur Verfügung gestellten Sachpreise bei:

Elsevier Verlag, „Osteopathische Medizin“ 
Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co.KG 
JOLANDOS 
Mileana
noema verlag


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar