Skip to main content

Energieservice Westfalen Weser erneuert Wärmepumpen – KfW fördert das Projekt

Pressemitteilung   •   Feb 20, 2019 10:20 CET

Wärmepumpen bieten ein Plus für Mieter und Eigentümer, nicht zuletzt auch für die Umwelt: Mit effizienter und hochmoderner Wärmepumpen-Technik wird behagliche Wärme aus regenerativen Energien erzeugt. Eine Wärmepumpe nimmt thermische Energie aus einem Reservoir mit niedrigerer Temperatur auf und speist sie als Nutzwärme in ein Heizsystem mit höherer Temperatur ein. In Paderborn hat Energieservice Westfalen Weser jetzt eine Bestandsanlage für mehrere Wohneinheiten saniert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Im Falle der Wohnanlage an der Robert-Koch-Straße 120-170 ist die Ursprungsquelle der Wärme das vorhandene Grundwasser. Andere Anlagen nutzen die Außenluftwärme oder Erdwärme.

Die Wärmepumpen in der Robert-Koch-Str. 164 sind in ein kleines Nahwärmenetz integriert. Sie hatten jetzt das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht und sollten erneuert werden. Ein Fachbetrieb und Servicetechniker von Energieservice Westfalen Weser haben in das bestehende System zwei hochmoderne Wärmepumpen mit einer Gesamtleistung 150 kW Wärme eingebaut. Zuvor waren bereits die Tiefenbohrungen überprüft und aktuelle Wasseranalysen durchgeführt worden.

Die KfW-Bankengruppe hat das Projekt wegen seiner umweltfreundlichen Technik mit einem so genannten Tilgungszuschuss gefördert. Insgesamt hat Energieservice Westfalen Weser rund 80.000 Euro in die Sanierung investiert, davon werden 12.000 Euro durch die Förderung der KfW gedeckt. Mit dem Mini-Nahwärmenetz bekommen zwei Achtfamilien- und weitere 30 Einfamilienhäuser umweltfreundliche Wärme direkt in die Wohnräume. Neben dem technischen Service kümmert sich der Energiedienstleister auch um die Ablesung und transparente Abrechnung bei fairen Preisen.

Westfalen Weser Energie-Gruppe Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 54 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen sind in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.