Skip to main content

Westfalen Weser Energie fördert bürgerschaftliches Engagement – 20 Klapp-E-Bikes für Vereine

Pressemitteilung   •   Mai 20, 2019 09:24 CEST

Freuen sich über die E-Bikes (v. l.): Julia Prinz, Norbert Spyth, Norbert Pachur (Steinheim), Johannes Hoffmann, Hermann Rüther, Michael Lohr (Himmighausen), Franz Büker, vorne Conny Evers (Godelheim) sowie Leonie Riekschnietz, WWE.

Der kommunale Energiedienstleister Westfalen Weser Energie (WWE) übergab jetzt drei klappbare E-Bikes an Vereine aus dem Kreis Höxter. Vereinsvertreter der Sportschützen Steinheim, des TuS Godelheim und des Heimatforums Himmighausen nahmen die innovativen Fahrräder entgegen. Im April hatte WWE unter dem Motto „Heute durchstarten – morgen E-Mobil sein!“ die Vereine in seinem Netzgebiet aufgerufen, sich bei Interesse zu bewerben.

Insgesamt gab es zwanzig Elektrobikes zu gewinnen. „Die Resonanz war groß. 120 Vereine haben sich für eines der sportiven und funktionellen Elektrobikes beworben“, berichtet Leonie Riekschnietz, Kommunalreferentin des Unternehmens. Per Los wurden dann zwanzig Vereine ermittelt, die sich jetzt über die Elektrofahrräder freuen können. „Mit der Aktion wollen wir die Elektromobilität in unserer Region wieder ein Stück weiter voranbringen. Für Vereine sind die Fahrräder eine Bereicherung für ihre Vereinsarbeit. Da sie elektrisch betrieben, leicht zu verstellen und kompakt zusammenklappbar sind, sind die Verwendungszwecke vielseitig“, so Riekschnietz.

Westfalen Weser Energie-Gruppe Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 54 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen sind in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.