Direkt zum Inhalt springen
Für leuchtende Ideen, die unseren Zusammenhalt stärken - Die Goldene Glühbirne
Für leuchtende Ideen, die unseren Zusammenhalt stärken - Die Goldene Glühbirne

Pressemitteilung -

Endspurt für Avacon-Wettbewerb: Bewerbungsfrist für Goldene Glühbirne verlängert

Bis zum 31. Mai haben Vereine und Institutionen noch die Möglichkeit, sich für die Goldene Glühbirne zu bewerben. „Wir haben uns für eine Verlängerung bis Ende Mai entschieden, weil wir von einigen Vereinen das Signal bekamen, das sie sich gern bewerben würden, aber noch etwas Zeit brauchen. Die räumen wir den Bewerbern gern ein“, informierten die Avacon Kommunalreferenten Carsten Birkholz und Andreas Forke. In dem von Avacon ausgeschriebenen Wettbewerb werden Projekte gesucht, die Menschen im Landkreis Stendal auf vielfältige Weise zusammenbringen – von Eigeninitiativen bis zu Großprojekten, von digital bis analog. Das können Initiativen aus dem Vereinsleben ebenso wie Projekte aus Umwelt, Kultur oder Integration sein.

Für den Wettbewerb hat Avacon dreimal 2.000 Euro ausgelobt. Vereine oder Initiativen die sich noch nicht beworben, aber ein tolles Projekt in Planung oder bereits gestartet haben, können ihre Chance nun also noch bis 31. Mai nutzen und sich bewerben. Alle Infos dazu sind auf der Website avacon.de/goldene-glühbirne zu finden.

Wer sich dann über 2.000 Euro Fördergeld freuen kann, wird von einer Jury bewertet, die sich aus namhaften Mitgliedern aus Stadt und Landkreis zusammensetzt. Mit dabei sind beispielsweise Landrat Patrick Puhlmann, Carola Schulz vom Kreissportbund Stendal-Altmark und Carla Reckling-Kurz vom Altmärkischen Regionalmarketing- und Tourismusverband.

Die Preisverleihung an die Gewinner erfolgt im Juli, alle Bewerber werden schriftlich informiert.

Themen


Voller Energie. Für die Menschen in der Region.

Als eines der größten regionalen Energieversorgungsunternehmen Deutschlands bringt die Avacon-Unternehmensgruppe Energie genau dorthin, wo Millionen Menschen sie brauchen. Schnell, zuverlässig, effizient und umweltfreundlich.

Wir sind Partner für regionale Energielösungen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Mobilität und Beleuchtung. Über unsere intelligenten Energienetze verbinden wir Menschen von der Nordseeküste bis Südhessen, von der niederländischen Grenze bis nach Sachsen-Anhalt mit Energie. Darüber hinaus plant, baut und betreibt die Unternehmensgruppe moderne und leistungsstarke Glasfasernetze.

Mit mehr als 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon 200 Auszubildenden und Praktikanten, ist die Avacon-Unternehmensgruppe einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region und damit ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Durchschnittlich 700 Millionen Euro fließen jährlich in Form von Steuern, Aufträgen und Löhnen in den regionalen Wirtschaftskreislauf. So leisten wir einen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum und setzen Impulse für die Unternehmen in der Region.

Avacon ist Teil des E.ON-Konzerns, zugleich aber auch stark kommunal geprägt. Mehr als 80 Kommunen und Landkreise halten 38,5 Prozent der Anteile an Avacon.

Pressekontakt

Corinna Hinkel

Corinna Hinkel

Pressekontakt Unternehmenssprecherin für Gardelegen, Lüneburg, Oschersleben, Salzwedel und Genthin 0 53 51-1 23-3 36 01

Voller Energie. Für die Menschen in der Region.

Als eines der größten regionalen Energieversorgungsunternehmen Deutschlands bringt die Avacon-Unternehmensgruppe Energie genau dorthin, wo Millionen Menschen sie brauchen. Schnell, zuverlässig, effizient und umweltfreundlich.

Wir sind Partner für regionale Energielösungen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Mobilität und Beleuchtung. Über unsere intelligenten Energienetze verbinden wir Menschen von der Nordseeküste bis Südhessen, von der niederländischen Grenze bis nach Sachsen-Anhalt mit Energie. Darüber hinaus plant, baut und betreibt die Unternehmensgruppe moderne und leistungsstarke Glasfasernetze.

Mit mehr als 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon 200 Auszubildenden und Praktikanten, ist die Avacon-Unternehmensgruppe einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region und damit ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Durchschnittlich 700 Millionen Euro fließen jährlich in Form von Steuern, Aufträgen und Löhnen in den regionalen Wirtschaftskreislauf. So leisten wir einen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum und setzen Impulse für die Unternehmen in der Region.

Avacon ist Teil des E.ON-Konzerns, zugleich aber auch stark kommunal geprägt. Mehr als 80 Kommunen und Landkreise halten 38,5 Prozent der Anteile an Avacon.

Avacon AG
Schillerstraße 3
38350 Helmstedt