Skip to main content

Erster Dyson Demo Store in Köln eröffnet

Pressemitteilung   •   Mai 20, 2019 14:31 CEST

Blick in den ersten Dyson Demo Store Deutschlands in Köln

Am Samstag, 18. Mai eröffnet Dyson seinen ersten Demo Store in Deutschland. Das globale Technologieunternehmen will so neue Impulse in der belebten Kölner Innenstadt setzen und Technikbegeisterte anlocken. Mit der Dyson Demo Köln kündigte Dyson an, massiv in den Ausbau von eigenen Retailflächen zu investieren. Die zweite Dyson Demo ist bereits für den Sommer in Oberhausen geplant. Weitere sollen folgen.

Die Kölner Innenstadt hat nun einen weiteren attraktiven Partner gewonnen. Mit dem Technologieunternehmen Dyson eröffnet nun ein weiterer namenhafter Hersteller eigene Läden in Deutschland. Eine echte Premiere. Denn mit der Dyson Demo auf der Hohe Straße 52 weiht Dyson seinen ersten eigenen Store in Deutschland ein.

Auf 155 Quadratmetern ziehen nun die neuesten Technologien des Unternehmens ein. Dabei gehören kabellose Staubsauger, Ventilatoren, Luftreiniger aber auch Haartrockner und Stylingtools zum Programm. Der Dyson Demo Store ist dabei bewusst clean gehalten, da die Technologien im Vordergrund stehen sollen. Jedoch sollen die Geräte natürlich ausprobiert und in die Hand genommen werden. Dreck machen ist daher explizit erwünscht. Verschiedenste Streumaterialien, die den Schmutz zu Hause widerspiegeln, stehen parat, um die Staubsauger auf Herz und Nieren zu testen. Ein weiteres Highlight ist die Stylingbar, an der geschulte Stylisten den Besuchern auf Wunsch ein Haarstyling anbieten.

„Die Eröffnung unserer ersten eigenen Dyson Demo in Köln ist für uns ein Meilenstein“, so Guillaume Lejarre, Sales Director der Dyson GmbH. „Nach siebenmonatiger Planungsphase und nur acht Wochen Umbau- und Renovierungszeit freuen wir uns sehr, nun endlich unsere Türen in Köln zu öffnen.“ Weltweit gibt es bereits 69 eigene Dyson Läden, mit Köln ist nun die Nummer 70 hinzugekommen. Nun gesellt sich Köln zu London und Mailand, denn immerhin ist es erst der dritte Store in Europa, aber vor allem der erste in Deutschland.

Dyson kündigte zudem an, zukünftig massiv in den Ausbau seines Direct Businesses zu investieren. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, eigene Retailflächen zu schaffen und so neue Impulse für den Handel, Einkaufszentren und die Innenstädte zu setzen“, so Lejarre.

Dass der erste Store in Deutschland ausgerechnet in Köln eröffnet, war daher kein Zufall. „Dyson Deutschland fühlt sich in Köln seit jeher Zuhause“, zeigt sich Lejarre begeistert. Seit 1998 steuert Dyson seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt von Köln aus. Mit der Eröffnung bekennt sich Dyson somit klar zu seinem Standort und will weitere Arbeitsplätze in der Region schaffen. Nach dem erfolgreichen Auftakt in Köln soll der zweite Store in Kürze in Oberhausen eröffnet werden. Dabei war es Dyson wichtig, zunächst in die nähere Region zu investieren. Weitere Retailflächen in Deutschland sollen folgen.

Welche Bedeutung die Dyson Demo Köln für das Unternehmen hat, das sich selbst als Ingenieursunternehmen versteht, hat, zeigte bereits die Eröffnungsfeier am Freitag. Hierzu waren auch zwei Ingenieure aus dem britischen Headquarter gekommen, um den Gästen die Technologien im Inneren zu erklären und einen Einblick in den Entwicklungsprozess von neuen

Geräten zu geben. Dyson feierte die Eröffnung mit etwa 60 geladenen Gästen, darunter Geschäftspartner, Medienvertreten als auch lokale Blogger und Influencer.

Ab Samstag, den 18. Mai ist die Dyson Demo Cologne auf der Hohe Straße 52 täglich Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Am Freitag sogar bis 21 Uhr.

Über Dyson

  • Dyson ist ein globales Technologieunternehmen mit Forschungs- und Testlaboren in Malaysia, Singapur, auf den Philippinen und in Großbritannien. Dyson beschäftigt weltweit über 12.000 Mitarbeiter, darunter 4.500 Ingenieure und Wissenschaftler – mit einem wachsenden Anteil in Südostasien.
  • Weltweit setzen verschiedene Teams Dysons ehrgeizige Ziele durch Forschung und Entwicklung neuer Technologien um, wie zum Beispiel der Festkörperbatterie, High-Speed-Elektromotoren, Vision-Systemen, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz.
  • Dysons 67 Hektar großer Campus in Malmesbury, in der Grafschaft Wiltshire, beherbergt das Dyson Institute of Engineering and Technology, das im September 2017 eröffnet wurde. Dyson investiert 31 Millionen britische Pfund in britische Hochschulbildung, um den Mangel an Ingenieuren in Großbritannien zu überwinden. Der vierjährige, gebührenfreie Studiengang deckt im ersten und zweiten Studienjahr die Grundlagen des Ingenieurswesens ab. Im dritten und vierten Studienjahr umfasst er Inhalte zu Elektronik- und Maschinenbau – alles im Zuge einer bezahlten Beschäftigung innerhalb des Forschungs- und Entwicklungsteams von Dyson, das mit führenden Ingenieuren und Wissenschaftlern an realen Produkten arbeitet.
  • Im September 2017 gab Dyson bekannt, dass das Unternehmen seit drei Jahren an einem Elektrofahrzeug arbeitet. Dyson investiert 2 Milliarden britische Pfund in die Entwicklung eines batteriebetriebenen Elektroautos, das voraussichtlich im Jahr 2021 auf den Markt kommen soll. Das Projekt basiert auf Dysons Know-how hinsichtlich Festkörperbatterien, Motoren, Vision Systemen, Robotik, HVAC (Heizung, Lüftung und Klimatechnik) sowie Aerodynamik.