Direkt zum Inhalt springen
Prof. Dr. Heidrun M. Thaiss, Honorarprofessorin an der TUM und ehem. Leiterin der BZgA boxt den Darmkrebs
Prof. Dr. Heidrun M. Thaiss, Honorarprofessorin an der TUM und ehem. Leiterin der BZgA boxt den Darmkrebs

Blog-Eintrag -

Was macht ein Riesen-Darm in der Allianz Arena?

Nein, auf den "heiligen Rasen" der Münchner Allianz Arena durften wir leider nicht.

Aber auf der Ebene 2 des Fußballstadions stand am vergangenen Donnerstag das größte Darmmodell Europas - mit freundlicher Unterstützung von Preventis - um im Entdecker Parcours des Health Lab einen Spaziergang durch das faszinierende Organ zu ermöglichen. 

Nina Ruge

Und zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit und ließen sich von Dr. Berndt Birkner, Magen-Darm-Arzt, Kuratoriumsmitglied der Felix Burda Stiftung und Vize-Präsident des Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. die Möglichkeiten der Prävention von Darmkrebs erläutern. Carsten Frederik Buchert, Director Marketing & Communications der Felix Burda Stiftung, begrüßte u.a. Prof. Dr. Heidrun M. Thaiss, ehemalige Leiterin der BZgA und seit Neuestem Honorarprofessorin an der TU München, Fakultät für Sport und Gesundheitswissenschaften; Nina Ruge, Journalistin, Moderatorin und Autorin ("Verjüngung ist möglich")Dr. Dominik Pförringer, Arzt & Business Angel; Prof. Dr. Eckard Alt, Isarklinikum München; Steffi Czerny, DLD Media; Florian Bernsdorf, Serviceplan Health & Life; Stefan Walk, Margit Pratschko, BUNTE; Hermes Arzneimittel; Nina Winter-Labinsky, BurdaVerlag; Chris Marks, Weltmeister im Tischfußball; Gaby Miketta, "Das Haus"; Gaby Höger, "Meine Familie und ich" und Miriam Feurer, eatbetter.

Carsten Frederik Buchert, Berndt Birkner, Miriam Feurer, Nina Winter-Labinsky (v.l.n.r.)

Dominik Pförringer

Florian Bernsdorf und Carsten Frederik Buchert (v.l.n.r.)

Heidrun Thaiss und Carsten Frederik Buchert 

Berndt Birkner und Nina Ruge

GRÖSSTES DARMMODELL EUROPAS

Das 20 Meter lange Darmmodell der Felix Burda Stiftung tourt bereits seit 2008 durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Frankreich. Es stand bereits in Israel am Stadtstrand von Tel Aviv, sowie im größten Shoppingcenter Islands. 
Das aufblasbare Modell kann als Eventtool für Messen, Promotions, betriebliche Aktionstage im Rahmen des BGM, sowie Gesundheitsaktionen kostenfrei gemietet werden. Lediglich die Logistikkosten müssen übernommen werden. 
Mehr dazu auf www.faszination-darm.de.

HEALTH LAB

Auf Einladung des BurdaVerlag und des BCN kamen am 16.09.2021 Vertreter der Gesundheitsbranche zum Health Lab by Burda zusammen. Die Gastgeber Burda-Vorstand Philipp Welte, BurdaVerlag-CPO Kay Labinsky und BCN-Geschäftsführer Michael Samak begrüßten die 300 Persönlichkeiten der Industrie-, Agentur- und Medienwelt wieder in der Allianz Arena in München - diesmal unter dem Motto „Cha(lle)nge accepted”.
Mehr dazu auf www.health-lab.events

Links

Themen

Tags

Pressekontakt

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710

Zugehöriger Content

Für ein Deutschland ohne Darmkrebs

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de