Direkt zum Inhalt springen
Felix Burda Award 2013: Bewerbungsfrist bis 5. Januar 2013 verlängert. Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro gehen an die Sieger.

Pressemitteilung -

Felix Burda Award 2013: Bewerbungsfrist bis 5. Januar 2013 verlängert. Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro gehen an die Sieger.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Felix Burda Award zu einer bedeutenden und anerkannten Auszeichnung entwickelt. Um nicht nur geleistetes Engagement gegen Darmkrebs zu ehren und die Aufmerksamkeit für die Darmkrebsvorsorge zu steigern, soll mit einer neuen Kategorie ein zusätzlicher Fokus auf die Förderung zukünftiger Maßnahmen gelegt werden. Mit dem Förderpreis für die „Beste Präventionsidee“, werden erstmals Innovationen ausgezeichnet, die noch nicht in die Praxis umgesetzt wurden. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Jeweils weitere 5.000 Euro gehen an die Gewinner in den Kategorien „Engagement des Jahres“ und „Medizin & Wissenschaft“. Die Preisverleihung findet am 14. April 2013 im Hotel Adlon Kempinski in Berlin statt. Rund 320 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Entertainment feiern die Preisträger im festlichen Rahmen. Die Sieger erhalten den Award, den der kanadische Künstler Christian Eckert in Gedenken an seinen verstorbenen Freund Felix Burda entworfen hat. Nähere Informationen zu Ausschreibung, Teilnahmebedingungen sowie die Anmeldeformulare finden Sie auf: www.felix-burda-award.de Frau Lisa-Marie von Raepke Felix Burda Stiftung Arabellastr. 27 81925 München EMail: lisa-marie.vonraepke@burda.com Website: www.felix-burda-stiftung.de/presseportal Telefon: 089 9250 1747 Fax: 089 9250 2745

Themen

Kategorien


=== Felix Burda Award ===

Mit durchschnittlich 60 Mio. Kontakten in Print-, Radio- und TV-Medien ist der Felix Burda Award die einzige Veranstaltung in Deutschland, die dem Engagement gegen Krebs eine medial derart viel beachtete Bühne bietet.
Die Preisverleihung hat sich als begehrtes Networking-Event der deutschen Health Community etabliert.
Rund 70 Preisträger wurden seit 2003 mit dem Felix Burda Award geehrt – darunter neben prominenten Namen wie Günther Jauch, Erol Sander und Wladimir Klitschko auch Unternehmen wie ThyssenKrupp, EADS, BASF und BMW, sowie Apotheker, Ärzte, Wissenschaftler, Krankenkassen, Journalisten und engagierte Privatpersonen.
Die Preisgelder 2014 werden gestiftet von u.a. AOK Rheinland/Hamburg (Beste Präventionsidee) und Olympus (Medizin

Pressekontakt

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710

Für ein Deutschland ohne Darmkrebs

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de