Direkt zum Inhalt springen
6. Fachtagung bfb barrierefrei bauen – digitales Live-Event

Pressemitteilung -

6. Fachtagung bfb barrierefrei bauen – digitales Live-Event

Köln, 4. August 2021 – Am 16. September 2021 findet die 6. Fachtagung bfb barrierefrei bauen statt – aufgrund der anhaltenden Pandemiesituation und der positiven Resonanz im letzten Jahr erneut als digitales Live-Event mit interaktivem Netzwerk-Charakter. Die Veranstaltung informiert über aktuelle Herausforderungen, Konzepte und Trends des barrierefreien und demografiefesten Bauens. Ergänzt wird der jährliche Branchentreff durch eine virtuelle Fachschau, die innovative, lebenslaufbeständige Produkte und Lösungen vorstellt. Begleitmaterial und vertiefende Informationen stehen online bereit.

In einzelnen Fachvorträgen erläutern namhafte Expertinnen und Experten, wie sich Barrierefreiheit bedarfsgerecht und wirtschaftlich realisierenlässt. Außerdem liefern sie zahlreiche Praxistipps z. B. zur Barrierefreiheit im Bestand, in Arbeitsstätten und öffentlichen zugänglichen Eingangsbereichen, zu vermeidbaren Fehlern und Streitfällen, zum neuen europäischen Barrierefrei-Standard sowie zum neuen AHO-Leistungsbild. Best Practice-Beispiele zeigen, dass eine ausgewogene barrierefreie Gestaltung Komfort und Sicherheit für alle bietet und nicht zu Lasten von Vielfalt und Design gehen muss.

Alle Themen im Überblick:

  • Arbeitsstätten: Wie barrierefrei müssen sie sein?
  • Barrierefreie Infrastruktur: Was ist bei der Gestaltung von Eingangsbereichen, Foyers & Co. zu beachten?
  • Typische Fehler vermeiden – Beispiele und Streitfälle aus der Praxis
  • Best Practice: Barrierefreiheit im Bestand und Denkmalschutz
  • DIN EN 17210 – Welche Konsequenzen hat der neue europäische Barrierefrei-Standard für das Bauen nach DIN 18040 in Deutschland?
  • Recht & Barrierefreies Bauen im Bestand – Von Bestandschutz bis Anpassungsverlangen
  • AHO-Leistungsbild für die Planung der Barrierefreiheit und Barrierefrei-Konzepte – Welche Leistungen sind zu erbringen? Wie viel Honorar gibt es?

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die barrierefreie Projekte planen und bauen, also an Architekturschaffende, (Fach-)Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Sachverständige, Behindertenbeauftragte und Interessenvertreter*innen, Behörden und Verbände sowie die Bau-, Wohn- und Immobilienwirtschaft. Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW ist beantragt.

Die Fachtagung findet als digitales Live-Event statt. Während der Online-Vorträge besteht sowohl im Chat als auch während der anschließenden Diskussionsrunden die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu netzwerken. In den Pausen zeigen Hersteller ihre Lösungen für barrierefreies Bauen, inkl. Live-Sessions, Impulsvorträge und virtuellen Sprechstunden.

Ihre Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden vorab per E-Mail. Die Teilnahmegebühr beträgt 229,00 EUR zzgl. MwSt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bfb-barrierefrei.de/fachtagung.

Links

Themen

Tags


Mit der Marke „bfb barrierefrei bauen“ bietet die Rudolf Müller Mediengruppe rund um das zukunftsweisende Schwerpunkthema „Barrierefreiheit, Demografie und Inklusion“ multimediale Produkte und Lösungen zu den aktuellen Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung barrierefreier Gebäude. Neben klassischen Printmedien umfasst das Markenportfolio auch Marktstudien, digitale Angebote inkl. Newsletter sowie Veranstaltungen und Corporate Services.

Pressekontakt

Tanja Buß

Tanja Buß

Leitung Programm bfb, Geschäftsfeld barrierefrei bauen Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG +49 221 5497-110

besser planen. besser bauen. besser handeln.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen umfassende Lösungen für den Anwender- und Werbemarkt in den Segmenten Architektur, Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Technische Isolierung, Dachhandwerk und -technik, Fliesengewerbe, Hoch- und Tiefbau, Holzbau und Zimmerhandwerk, Immobilien, Metallbau und Feinwerktechnik, Trockenbau sowie Handelsmarketing und Baustoffhandel. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“.

PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Stolberger Str. 84
50933 Köln
Deutschland