Direkt zum Inhalt springen

Blog-Eintrag -

Kfz-Handel- und -Handwerkversicherung: Versicherungsschutz für das Kfz-Gewerbe

(Januar 2015) Die Kfz-Handel- und Handwerkversicherung (KHH) der SIGNAL IDUNA bietet Versicherungsschutz für das Kfz-Gewerbe. Sie umfasst die Kfz-Haftpflicht- und auf Wunsch auch die Kaskoversicherung für die Fahrzeuge, die sich im Verantwortungsbereich eines Kfz-Handels- oder -Handwerksbetriebes befinden.

Der Betrieb kann sich seinen Versicherungsschutz bedarfsgerecht zusammenstellen: Für eine Kfz-Werkstatt werden beispielsweise fremde Fahrzeuge versichert, die sich dort zur Reparatur oder Inspektion befinden. Ein Autohändler wiederum versichert die eigenen, nicht zugelassenen und die in Kommission übernommenen fremden, zu verkaufenden Fahrzeuge. Für Mischbetriebe werden Werkstatt- und Handelsrisiko kombiniert. Beitragsfrei mit eingeschlossen ist jeweils das Überführungsrisiko. Ein ständiges rotes Kennzeichen kann ebenfalls in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden.

Die KHH bietet sowohl in der Haftpflicht- als auch in der Fahrzeugversicherung eine einheitliche Deckung für alle versicherten Wagnisse. Entscheidet sich der Betrieb für eine Fahrzeugvollversicherung, ist der Haftpflichtschutz für Kaskofolgeschäden beitragsfrei enthalten: Damit besteht nach einem versicherten Schaden Versicherungsschutz auch gegen Ansprüche von Kunden beispielsweise aufgrund von Nutzungs- und Verdienstausfällen oder auch der Inanspruchnahme eines Mietwagens. Bei großen oder hochwertigen Fahrzeugbeständen lassen sich die Leistungsgrenzen bedarfsgerecht anpassen.

Innungsbetriebe und Mitglieder von Einzelhandelsverbänden erhalten auf ihren Beitrag einen Nachlass von zehn Prozent.

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Claus Rehse

Claus Rehse

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen 0231 135-4245

Partner von Handwerk und Mittelstand

1999 fusionierten die 1907 gegründeten Dortmunder SIGNAL Versicherungen mit der Hamburger IDUNA NOVA Gruppe, gegründet 1906, zur SIGNAL IDUNA Gruppe. Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, schloss sich 2009 dem Gleichordnungskonzern an. Die Konzern-Obergesellschaften sind genossenschaftlich organisiert. Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit orientieren sie sich primär am Interesse ihrer Mitglieder, also der Versicherten.

Unter dem Dach der SIGNAL IDUNA finden sich auch Spezialversicherer für den öffentlichen Dienst sowie ein komplettes Angebot an modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören Bausparprodukte, Immobilienfinanzierungen, Investmentanlagen und Bankdienstleistungen. Die Kernkompetenz der Gruppe liegt in der Absicherung aller Lebensrisiken der privaten Haushalte und in der maßgerechten Risikodeckung für die Betriebe der mittelständischen Wirtschaft.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe erzielt Beitragseinnahmen von über sechs Milliarden Euro. Mit rund 103 Milliarden Euro verwalteten Vermögensanlagen verfügt die Gruppe über eine beachtliche Finanzkraft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen versicherte Personen und Verträge.

SIGNAL IDUNA
Joseph-Scherer-Straße 3
44139 Dortmund
Deutschland