Direkt zum Inhalt springen
Miss und Mister Handwerk 2018. Foto: Werbefotografie Weiß
Miss und Mister Handwerk 2018. Foto: Werbefotografie Weiß

Blog-Eintrag -

Wahl Miss und Mister Handwerk 2019 in München: Online-Voting eröffnet

(Januar/Februar 2019) Die Kandidaten zur Wahl Miss und Mister Handwerk stehen fest. Sie stellen sich im März 2019 auf der Internationalen Handwerksmesse in München zur Wahl. Noch bis zum 6. März, 12.00 Uhr läuft das Online-Voting.

Ihre Mission: Zeigen wie attraktiv das Handwerk ist. Am 13. März wird es für die zwölf Finalisten der Casting-Aktion „Germany’s Power People“ spannend: Wer von den sechs charmanten Handwerkerinnen und sechs smarten Handwerkern wird am EndeMiss oder Mister Handwerk 2019? Die Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich ab 16 Uhr in Halle B1 auf der Bühne vor einem großen Publikum und einer prominent besetzten Jury um den Titel.

Seit dem 3. Dezember stellen sich die Kandidaten auf germanyspowerpeople.de auf facebook.de/germanyspowerpeople und twitter.com/G-powerpeople vor. In Kurzvideos erläutern sie, was ihnen an ihrem Beruf gefällt und was ihnen besonders viel Spaß macht. Und natürlich warum sie Miss bzw. Mister Handwerk werden wollen.

Die Kandidaten sind zwischen zwanzig und vierzig Jahre alt. Von der Fliesenlegerin über die Konditorin bis hin zum Schornsteinfeger und Straßenbauer präsentieren die zwölf Handwerkerpersönlichkeiten die vielen Facetten des Handwerks. Und sie kommen aus allen Ecken der Republik. Nach der Wahl repräsentieren Miss und Mister Handwerk die Branche ein Jahr lang auf zahlreichen Veranstaltungen wie Meisterfeiern, Lossprechungen, auf Messen und in Schulen. In München bezieht eine Jury das Ergebnis des Internet-Votings (germanyspowerpeople.de) und die Stimmen des Publikums vor Ort in ihr Urteil mit ein.

Die unter anderem von der SIGNAL IDUNA unterstützte Aktion „Germany’s Power People“ läuft zum neunten Mal. Sie wird ausgerichtet vom Deutschen Handwerksblatt.

Themen

Tags

Pressekontakt

Edzard Bennmann

Edzard Bennmann

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation 0231 135-3539

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Partner von Handwerk und Mittelstand

1999 fusionierten die 1907 gegründeten Dortmunder SIGNAL Versicherungen mit der Hamburger IDUNA NOVA Gruppe, gegründet 1906, zur SIGNAL IDUNA Gruppe. Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, schloss sich 2009 dem Gleichordnungskonzern an. Die Konzern-Obergesellschaften sind genossenschaftlich organisiert. Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit orientieren sie sich primär am Interesse ihrer Mitglieder, also der Versicherten.

Unter dem Dach der SIGNAL IDUNA finden sich auch Spezialversicherer für den öffentlichen Dienst sowie ein komplettes Angebot an modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören Bausparprodukte, Immobilienfinanzierungen, Investmentanlagen und Bankdienstleistungen. Die Kernkompetenz der Gruppe liegt in der Absicherung aller Lebensrisiken der privaten Haushalte und in der maßgerechten Risikodeckung für die Betriebe der mittelständischen Wirtschaft.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe erzielt Beitragseinnahmen von etwa 5,6 Milliarden Euro. Mit rund 62 Milliarden Euro Vermögensanlagen verfügt die Gruppe über eine beachtliche Finanzkraft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen versicherte Personen und Verträge.

SIGNAL IDUNA
Joseph-Scherer-Straße 3
44139 Dortmund
Deutschland