Direkt zum Inhalt springen
Am 15. September 2021 fand die offizielle Begrüßungsveranstaltung für den Jahrgang 2021/2022 des Wildau Foundation Years an der TH Wildau statt. (Bild: Mareike Rammelt / TH Wildau)
Am 15. September 2021 fand die offizielle Begrüßungsveranstaltung für den Jahrgang 2021/2022 des Wildau Foundation Years an der TH Wildau statt. (Bild: Mareike Rammelt / TH Wildau)

News -

Der erste Schritt auf dem Weg ins Studium – Start des Wildau Foundation Years 2021/2022 an der TH Wildau

Am 15. September 2021 wurde der neue Jahrgang des internationalen Studienvorbereitungsprogramms Wildau Foundation Year im Audimax der TH Wildau offiziell begrüßt. Nach einleitenden Worten von Prof. Jörg Reiff-Stephan, Vizepräsident für Studium und Lehre, erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle wichtigen Informationen. Einige von ihnen, die nicht vor Ort sein konnten, verfolgten die Veranstaltung via Livestream.

Aktuell steht das Wintersemester 2021/2022 in den Startlöchern. Für Interessierte aus dem Ausland, die ein Studium in Deutschland anstreben, hängt der Studienstart von den individuellen Bildungsnachweisen aus ihrem Heimatland ab. Zum Teil müssen sie vor Studienantritt ein Vorbereitungsprogramm absolvieren. Das Wildau Foundation Year der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau) bereitet Studieninteressierte aus dem Ausland fachlich und sprachlich auf ein Studium an der TH Wildau oder einer Partnerhochschule vor. Vergangene Woche fand die offizielle Begrüßungsveranstaltung für den neuen Jahrgang des Wildau Foundation Years an der TH Wildau statt. 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 Ländern, darunter beispielsweise Albanien, Afghanistan, Indien, Kasachstan, Mexiko, Nigeria, Russland und Syrien, werden in einem zweisemestrigen Programm in allen Schritten unterstützt, beginnend vom Bewerbungsverfahren bis zum Eintritt in das Bachelor-Studium.

Prof. Jörg Reiff-Stephan, Vizepräsident für Studium und Lehre an der TH Wildau, hieß die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Audimax willkommen. Im Anschluss erläuterten Claudia Steinborn-Maglóczki und Kathrin Wüst, die administrative bzw. akademische Leiterin des Wildau Foundation Years, die wesentlichen Programminhalte. Darüber hinaus stellten sie die Dozentinnen und Dozenten vor und beantworteten Fragen der Anwesenden.

Elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer befinden sich aktuell noch in ihrem Heimatland. Sie konnten die Veranstaltung per Livestream verfolgen. Auch der bald startende Unterricht wird für sie zunächst online stattfinden. Alle anderen starten nach aktueller Planung in Präsenz. Auf dem Programm stehen die Module Deutsch, Fachdeutsch Technik oder Wirtschaft, Mathematik, Grundlagen der Physik/Technik oder Wirtschaft, Informatik und Soft Skills wie Präsentationstechniken oder interkulturelle Kommunikation. Darüber hinaus werden sie bei Laborpraktika und Schnuppervorlesungen bereits die Studiengänge und Lehrenden der Wildauer Hochschule kennenlernen und wertvolle Einblicke in den Studienalltag erhalten. Nach erfolgreichem Abschluss des Wildau Foundation Years im Sommer 2022 sowie dem ebenfalls notwendigen DSH-Zertifikat starten die Absolventinnen und Absolventen anschließend gut vorbereitet ins Studium.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum Wildau Foundation Year an der TH Wildau: https://www.th-wildau.de/studieren-weiterbilden/studienvorbereitung/aus-dem-ausland/wildau-foundation-year/

Details zum Studiencoaching für internationale Studierende an der TH Wildau: https://www.th-wildau.de/hochschule/zentrale-einrichtungen/th-wildau-college/studiencoaching-fuer-internationale-studierende/


Fachliche Ansprechpersonen TH Wildau:

Claudia Steinborn-Maglóczki
Administrative Leitung Wildau Foundation Year
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0) 3375 508 611
E-Mail: claudia.steinborn@th-wildau.de

Kathrin Wüst
Akademische Leitung Wildau Foundation Year
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0) 3375 508 516
E-Mail: wuest@th-wildau.de

Ansprechpersonen Presse- und Medienkommunikation:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse@th-wildau.de


Themen

Tags

Pressekontakt

Mike Lange

Pressekontakt Presse- und Medienkommunikation +49 (0) 3375 508 211

Mareike Rammelt

Pressekontakt Presse- und Medienkommunikation +49 3375 508-669

Zugehöriger Content

Die Campushochschule im Grünen südöstlich von Berlin mit direktem S-Bahn-Anschluss

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 33 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe.

Die TH Wildau wurde 1991 gegründet. Sie kann auf eine lange Tradition der Ingenieurausbildung im Bereich des angewandten Maschinenbaus zurückblicken. Denn die systematische Fachkräfteausbildung für die Industrie begann in Wildau bereits 1949 in der damaligen Betriebsfachschule für Lokomotiv- und Waggonbau, aus der die Ingenieurschule für Schwermaschinenbau (ISW) hervorging.

Seit der Neugründung der TH Wildau am Standort der ehemaligen ISW haben sich aus dieser maschinenbaulichen Tradition heraus neue Studieninhalte mit unikaler Profilbildung entwickelt, die sich in Lehre und Forschung außerordentlich erfolgreich am Markt positionieren konnten und u.a. hoch innovative Bereiche aus Telematik, Biosystemtechnik, Logistik und Automatisierungstechnik abdecken.

„Exzellent studieren, entspannt leben“ – dafür steht die Technische Hochschule Wildau heute. Im grünen und seenreichen Gürtel südöstlich der Hauptstadt Berlin unmittelbar am S-Bahnhof Wildau gelegen, finden Sie hier eine einzigartige Campushochschule mit ausgezeichneten Bedingungen für ein erfolgreiches Studium, aber auch für eine hohe Lebensqualität.

Die persönliche Atmosphäre, die individuelle Betreuung durch die Lehrkräfte, die hochwertige Ausstattung der ingenieurtechnischen, natur- und wirtschaftswissenschaftlichen Labore sowie eine der modernsten Bibliotheken bieten gute Voraussetzungen für die akademischen Aus- und Weiterbildung sowie für die zielgerichtete Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

Technische Hochschule Wildau
Hochschulring 1
15745 Wildau
Deutschland