Skip to main content

Ankündigung: Das Motto des Darmkrebsmonat März 2019

Blog-Eintrag   •   Feb 07, 2019 11:55 CET

Das Motto des Darmkrebsmonat März 2019

Zum 18. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge.

Ausgerufen von der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs e.V., engagieren sich in diesem Monat Medien, Gesundheitsorganisationen, Unternehmen, Städte, Kliniken und Privatpersonen für die Darmkrebsvorsorge.

Das Motto des diesjährigen Aktionsmonats lautet: 

"Es gibt kein zu jung für Darmkrebs. Rede mit Deiner Familie!"

Hintergrund ist das familiäre Risiko für Darmkrebs von dem rund vier Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Ein Drittel aller Neuerkrankungen an Darmkrebs lassen sich auf das familiäre Risiko zurückführen. Aber noch denken viele unter 50 Jahren, dass sie dieser Krebs nicht betrifft, da er nur etwas für ältere Menschen sei. Und noch wissen zu wenige unter 50 über Krebs in ihrer Familie Bescheid.


Daher soll der Darmkrebsmonat März 2019 dazu ermutigen, in der Familie über Krebs zu sprechen.
Das Wissen über bisherige Erkrankungen in der Familie ist der erste Schritt zur Vorsorge.

Dank der neuen Werbekampagne der Felix Burda Stiftung, die am 14. Februar 2019 vorgestellt wird, konzentriert sich die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung in der Bevölkerung im Darmkrebsmonat März 2019 auf dieses Thema.
Neben TV-Spots, Print-Anzeigen und Radio-Spots plant die Felix Burda Stiftung auch eine umfangreiche Social Media-Kampagne.

Lizenzfreies Footage, Grafiken, Fotos und Bewegtbild stellt die Stiftung auf ihrem Presseportal gratis zum Download zur Verfügung.

#Esgibtkeinzujung
#RedemitDeinerFamilie

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.