Skip to main content

Guido Cantz: Pressegespräch zu seiner Darmspiegelung

Veranstaltung

16
APR
Krankenhaus Porz am Rhein Urbacher Weg 19 51149 Köln
  -

IM NAMEN VON CORNEL WACHTER, PREISTRÄGER FELIX BURDA AWARD 2017, LEITEN WIR DIESE PRESSEEINLADUNG WEITER


Photo- und Gesprächstermin zur Vorbereitung der Darmspiegelung für Guido Cantz, am Montag, den 16.April 2018, um 9 Uhr im Krankenhaus Porz am Rhein, Urbacher Weg 19, 51149 Köln


Bitte gebt mir eine kurze Rückmeldung, ob ihr am Termin teilnehmen möchtet: cornel.wachter@gmx.de

Liebe Freunde der Presse,

nicht zuletzt auch mit Eurer besonderen Hilfe haben wir zuletzt zahlreiche Kölner zur Darmkrebsvorsorge motivieren können und für die Kampagne "Die Wunderbare Welt des Cornel Wachter - Wachter & Freund für die Darmkrebsvorsorge" sogar den "Felix-Burda-Award" im Berliner Adlon entgegen nehmen können.

Lieben Dank, für die tolle Unterstützung!

Heute ist es mir eine große Freude Euch zu einem besonderen Termin einladen zu dürfen.

Zugegeben etwas früh am Tage, doch im Sinne unser aller Wissen, daß wer die Vorsorge verpennt ein großes Problem bekommen könnte, freue ich mich, wenn Ihr mir wieder helfen möchtet, die gute Nachricht, das "Darmkrebs zwar häufig, aber früh erkannt vermeidbar oder besser heilbar ist", zu Euren Lesern, Hörern und Zuschauern zu tragen.

Am 16.April um 9 Uhr besucht Guido Cantz ("Verstehen Sie Spaß?") mit mir das Krankenhaus seiner Wahl in Porz und dort den Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie Prof. Dr. med. W. Holtmeier zum Vorgespräch zur Darmkrebsvorsorge, zur Darmspiegelung und ich freue mich, wenn Ihr dabei sein könnt.

Guido kenne ich seit einem gemeinsamen "Auftritt" im Derbyradio, welches Ende der 90er Jahre die Zweitligaspiele meiner Fortuna und des 1 FC Köln begleitete. Ich freue mich, dass wir nächstes Jahr kein solches Radio brauchen, da der FC sich ja noch retten wird(ich bin ein gläubiger Fussballfan). Guido und ich möchten auch Leben retten, gemeinsam den Startschuß zu meiner neuen Darmkrebsvorsorge-Kampagne geben.

Mein 2.Vorsorgemagazin kommt bald als Einleger zum "Kölner Wochenspiegel" heraus, ich erreiche so, mit einer Auflage von 534.000(halbe Million), quasi jeden Kölner Haushalt mit Lesespaß, heiteren und nachdenklichen Geschichten von Jochen Rausch, Frank Schätzing, Dr.Mark Benecke & Michaela Schaffrath, Hans-Ulrich Jörges, Daniel Brühl u.a. bekannten Menschen. Mit dabei sind auch wieder die Freunde Wolfgang Niedecken, Carolin Kebekus, Sabine Postel, Mariele Millowitsch oder Künstlerkollegen wie Andreas Gursky, Robert Wilson und Lady Gaga - und "by the way" den eingestreuten und auch recht deutlich gesetzten Infos zum Sinn der Vorsorge.

Von diesem Vorhaben und vor allem über das löbliche Vorbild von Guido möchten wir, Guido, Prof.Holtmeier und ich mit Euch sprechen.

Ich danke Guido, dass er ein gutes Beispiel gibt – Im Sinne von "Vorsorge voll okay!", vorführt das eine Darmspiegelung ein Klaks ist und dafür wirbt, daß diese Möglichkeit jeder ab einem gewissen Alter - Frauen wie Männer - mit ihren Ärzten besprechen und wohltuende Sicherheit erlangen können.

Ich freue mich auf Euch

und besonders, wenn Ihr mir eine kurze Rückmeldung gebt, ob ihr am Termin teilnehmen möchtet.

Alles Gute, Gesundheit!

Euer
Cornel Wachter

Cornel Wachter, Sachsenring 36, 50677 Köln
Tel.: + 49 (0) 221-31 95 61, e-mail: cornel.wachter@gmx.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Cornel_Wachter

Anmelden

Für diese Veranstaltung anmelden

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar