Media no image
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

Kreative Automatisierungslösungen aus Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen   •   Sep 28, 2016 09:07 CEST

all about automation - Mittelständler zeigen Flagge am IMG -Gemeinschaftsstand A-511

Magdeburg/Leipzig. „Wir unterstützen dieRegionalmesse all about automation in Leipzig, weil derMaschinenbau eine Schlüsselbranche in Sachsen-Anhaltist. Den ausstellenden Unternehmen bietet die Messe die Chance internationale Marktführer, erfahrene Spezialisten, innovative Komponentenhersteller, Systemintegratoren, Distributoren und Dienstleister der industriellen Automatisierungstechnik zu treffen und sich mit Ihren Produkten und Dienstleistungen ins Gespräch zu bringen. Neben einer wirkungsvollen Präsentation des Standortes Sachsen-Anhalt verfolgen wir das Ziel, die sachsen-anhaltischen Unternehmen bei einem erfolgreichen Messeauftritt zu unterstützen und gleichzeitig über unseren umfangreichen Investorenservice zu informieren“, erläutert Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt.

„Gleichzeitig präsentierenwir die exzellenten Branchen-Vorteile, von denen Unternehmen hier profitieren. Etwa 500 innovative und teils international agierende Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie programmieren das Land Sachsen-Anhalt für die Zukunft. Das Spezialisierungsprofil der Maschinenbauer liegt in der Smart Production, bei der Fabrik- und Fertigungsgestaltung, der Vernetzung von Produktionen und Verkettung von Fertigungsprozessen sowie in der Produktionslogistik. Im Zusammenspiel mit intelligenten IKT-Anwendungen und innovativem Maschinenbau punktet das Land mit zukunftsweisenden Systemlösungen, was auch unsere Mitaussteller in Leipzig unter Beweis stellen werden“, so Uhle weiter.

So entwickelt und vertreibt die Merseburger emtas GmbH Software Lösungen für Industrie-Anwendungen. Schwerpunkte bilden dabei Software-Lösungen zur Entwicklung, Inbetriebnahme, Diagnose und das Monitoring von Geräten und Maschinen. Das Know-how der Daten-Dolmetscherist weltweit gefragt.

Die Symacon GmbH aus Barleben bei Magdeburgist Spezialist im Sondermaschinenbau und liefert ausschließlichUnikate. Vor allem bei den Zulieferern der Automobilhersteller in Deutschland hat sie sich einen Namen gemacht. „Die Anlagen beinhalten einen hohen Anteil an Zukaufkomponenten, die hier in der Werkhalle mit unserem Engineering zur Kundenlösung entwickelt werden“, erläutert Symacon-Geschäftsführer, Dr.-Ing. Detlef Mlynek. Kunden sind vor allem die kleinen und mittelständischen Zulieferer für die großen Automobilhersteller.

Besonderes Know-How hat auch die IST Automation GmbH, eine kleine Firma mit sechs Mitarbeitern. Das Unternehmen aus Leuna versteht sich als Schaltstelle zwischen der industriellen Großanlage, der Inbetriebnahme und einem späteren reibungslosen Betrieb. „Brauereianlagen in Liberia, riesige Kläranlagen in Shanghai, Bandtrockner in Schottland, eine Wasserversorgung in Garmisch. Kaum ein Land in- und außerhalb Europas, in dem wir noch nicht zu tun hatten und die Prozesse beherrschbar gemacht haben“, erzählt Geschäftsführer Matthias Bommert.

Die KD Elektroniksysteme GmbH Zerbst punktet in Leipzig mit seiner eigenständig am Markt agierende Marke „dimmLIGHT“. Diese Innovation wurde bereits 2009 vom Bundespräsidenten innerhalb der Initiative „Deutschland-Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die „dimmLIGHT“-Technologie ermöglicht, die Energiekosten der Straßenbeleuchtung auf rund ein Drittel zu reduzieren. Außerdem entwickelt auch für andere Unternehmen praktikable Lösungen für z.B. automatische Drehzahl-Steuerung und bietet Dienstleistungen rund um die Programmierung von Gebäudetechnik an.

Weitere Informationen finden Sie unter www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/aaa_2016

Hintergrund:Auf der regionale Fachmesse all about automation leipzig präsentieren Komponenten- und Systemhersteller, Händler, Distributoren und Dienstleister industrieller Automatisierungstechnik ihre Produkte und Lösungen am 28. und 29. September 2016 im Globana Airport Messe & Conference Center.

Die Fachmesse ist speziell auf Anwender aus Mitteldeutschland ausgerichtet. Erstmals finden zeitgleich und räumlich angebunden zur all about automation leipzig fünf Anwender-Workshops statt.



Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen „Top Investment Promotion Agency Award 2016“ ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.

all about automation - Mittelständler zeigen Flagge am IMG -Gemeinschaftsstand A-511

Erfahren Sie mehr
Cabnqiqjsa06za2ygtho
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

Die Daten-Dolmetscher

Pressemitteilungen   •   Sep 26, 2016 10:12 CEST

Innovative und hochwertige Produkte für die industrielle Kommunikation

Yexs9lwnjmf2gbbuubsc
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

Ein abgefahrenes Verfahren

Pressemitteilungen   •   Sep 22, 2016 09:57 CEST

Wenn Matthias Bommert, Geschäftsführer der IST Automation GmbH, von den Anfängen der Firma IST Automation in Leuna und den aktuellen Projekten erzählt, dann leuchten seine Augen. „Schon während des Studiums habe ich mit Kollegen als Programmierer für eine Schweizer Firma gearbeitet“, erzählt er.

V9qmryn4fs9760ffd6hf
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

Maschinenbauer Symacon liefert Unikate

Pressemitteilungen   •   Sep 20, 2016 09:48 CEST

Unternehmen zeigt am IMG-Gemeinschaftsstand Flagge auf der all about automation in Leipzig

T6bncl6amoaf5himylpo

Greatview Aseptic Packaging investiert bis zu 23 Millionen Euro in die Erweiterung seines deutschen Produktionsstandortes

Pressemitteilungen   •   Sep 09, 2016 09:30 CEST

Aufgrund des sehr starken Wachstums in den vergangenen Jahren erweitert Greatview Aseptic Packaging sein deutsches Werk in Halle (Saale). Anhaltendes Wachstum im Jahr 2016 veranlasst das Unternehmen nun zu einer zusätzlichen Investition von rund 23 Millionen Euro in neue Anlagen und die Erweiterung des Standortes.

Media no image
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

2. Standortmarketing-Konferenz Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen   •   Sep 06, 2016 11:00 CEST

  • Wirtschaftsstaatssekretär Wünsch: „Erfolgreiche Unternehmen sind die beste Werbung für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt.“
  • Kreativwirtschaft ist wichtiger Impulsgeber für Sachsen-Anhalts Wirtschaft
  • BESTFORM /// MEHR /// WERT /// AWARD für kreative Ideen gestartet

06. September 2016 / Ilsenburg. Auf der zweiten „Standortmarketing-Konferenz Sachsen-Anhalt“ diskutieren heute rund 130 Kommunikationsverantwortliche von Wirtschaftsfördergesellschaften aus dem gesamten Land sowie von Clustern, Netzwerken, Kammern, Verbänden, Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen über Kommunikationsstrategien, Botschaften und Maßnahmen zur gemeinsamen Vermarktung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes Sachsen-Anhalt.

„Die beste Werbung für den Standort Sachsen-Anhalt sind erfolgreiche Unternehmen. Sie stehen mit Themen wie Digitalisierung, Internationalisierung, Fachkräftesicherung und dem ständig steigenden Innovationsdruck vor zahlreichen Herausforderungen. Existenzgründer und bereits ansässige Unternehmen wollen wir deshalb unterstützen und verlässliche, international konkurrenzfähige Rahmenbedingungen schaffen“, sagt Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, heute im Kloster Drübeck in Ilsenburg (Landkreis Harz).

Der inhaltliche Schwerpunkt der zweiten „Standortmarketing-Konferenz Sachsen-Anhalt“ liegt in diesem Jahr auf den drei Herausforderungen „Gründen. Wachsen. Sichern.“, denen sich Unternehmen und Wirtschaftsförderungen gleichermaßen stellen müssen.

Wie tickt der typische Gründer? Was sind seine Bedürfnisse? Was kann Wirtschaftsförderung vor Ort leisten, um das Gründungsgeschehen zu unterstützen? Auf diese Fragen will Daniel Worch, Geschäftsführer der Univations GmbH in seinem Vortrag Antworten anbieten. Professor Axel Kaune von der Hochschule Harz zeigt in seinem Beitrag den ständigen Wandel auf, den Unternehmen meistern müssen, um Wachstum dauerhaft zu sichern. Und schließlich begründet Markus Thiel, Geschäftsführer der Berliner unitcell GmbH, warum gezieltes Werben dringend nötig ist, wenn im Unternehmen der Nachfolger fehlt.

Das Ziel der heutigen Konferenz beschreibt Wirtschaftsstaatssekretär Wünsch so: „Wir brauchen ein vernetztes, abgestimmtes Marketing, mit dem wir Sachsen-Anhalt als leistungsfähigen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort sowie als selbstbewusstes, modernes, weltoffenes und vor allem lebenswertes Land darstellen.“ Dafür brauche das Land kluge Ideen, pfiffige Köpfe und Querdenker.

Insofern bilde die Konferenz einen passenden Rahmen für den Startschuss des BESTFORM /// MEHR /// WERT /// AWARD für kreative Ideen. Der Wettbewerb geht heute in seine dritte Runde und wird die gemeinsame Arbeit der Kreativen Sachsen-Anhalts und ihrer Wirtschaftspartner in den Fokus rücken. „Die Kreativwirtschaft ist ein wichtiger Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt. Wir werden sie weiter stärken und als Innovationsmotor für andere Branchen etablieren. Dafür soll die Wettbewerbsfähigkeit der Branche weiter erhöht und die Vernetzung mit anderen Wirtschaftsbereichen gezielt verbessert werden“, sagt Wünsch.

Hintergrund:

Standortmarketing ist eine zentrale Aufgabe im Wettbewerb der Standorte und soll Stärken hervorheben und deren Sichtbarkeit erhöhen. Sachsen-Anhalt hat großes Potenzial und viele Pfunde, mit denen das Bundesland wuchern kann. Diese gemeinsam stärker nach innen und außen zu kommunizieren, um den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort noch erfolgreicher zu machen, ist Ziel der jährlich stattfinden „Standortmarketing-Konferenz Sachsen-Anhalt“.

Die Konferenz wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, der Investitions- und Marketinggesellschaft, der Investitionsbank und den gewerblichen Kammern gemeinsam ins Leben gerufen. Weiterer Partner in diesem Jahr ist der Landkreis Harz. Bei der Konferenz geben Experten/innen Einblicke in Strategien und erprobte Instrumente zur Bewerbung von Standorten und erarbeiten mit den Teilnehmern/innen Ideen und Maßnahmen zur gemeinsamen Vermarktung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes Sachsen-Anhalt.

Pressekontakt:

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG)

Am Alten Theater 6

39104 Magdeburg

Frauke Flenker-Manthey

Pressesprecherin

Telefon: + 49 391 568 99-71

E-Mail:flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de


Büro BESTFORM 2017

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG)

Alten Theater 6

39104 Magdeburg

Nicole Krüger

Telefon: +49 391 568 99-14

Manuela Bock

Telefon:+49 391 5 68 99-45,

E-Mail: bestform@kreativ-sachsen-anhalt.de

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen „Top Investment Promotion Agency Award 2016“ ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.

• Wirtschaftsstaatssekretär Wünsch: „Erfolgreiche Unternehmen sind die beste Werbung für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt.“ • Kreativwirtschaft ist wichtiger Impulsgeber für Sachsen-Anhalts Wirtschaft • BESTFORM /// MEHR /// WERT /// AWARD für kreative Ideen gestartet

Erfahren Sie mehr
Media no image

86 Wettbewerbsbeiträge für den Hugo-Junkers-Preis 2016

Pressemitteilungen   •   Sep 02, 2016 13:26 CEST

Juryvorsitzender Professor Mirko Peglow: „Auf die Jury wartet ein hartes Stück Arbeit.“

Magdeburg. Professor Mirko Peglow, Juryvorsitzender beim „Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt“ ist begeistert: „Mein erster Überblick zeigt, wie vielseitig vor allem die Kooperationen von Industrie und Forschung sind. Diese Verzahnung von Hochschulen und Wirtschaft bietet beste Voraussetzungen, um Innovationen zu realisieren. Ich freue mich auf die Finalisten.“

Schon nach der ersten Sichtung wird deutlich: Die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge beim Hugo-Junkers-Preis überzeugen mit hoher Qualität und enormem Innovationspotential. Von den 86 Bewerbungen kommen 40 Prozent aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, was den hohen Grad des FuE-Potentials im Land wiederspiegelt. Sie decken vor allem die Bereiche Medizin/-technik, Verfahrenstechnik und Informatik sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der angewandten Forschung ab. Von Unternehmen, Einzelpersonen und Startups wurden 60 Prozent der Bewerbungen eingereicht. Besonders in der Kategorie „Innovativste Produktentwicklung“ liegt der Jury nun eine breite Palette an Innovationen zur Bewertung vor. Auch die Beteiligung am diesjährigen Sonderpreis für Informations- und Kommunikationstechnologien zeigt jetzt schon, dass Sachsen-Anhalts IT-Branche ein starker Partner für die anstehenden Digitalisierungsprozesse ist.

Peglow: „Auf die Jury wartet ein hartes Stück Arbeit.“ Gesucht sind nun zunächst die Finalisten in den fünf Kategorien, die dann zur Präsentation ihrer Wettbewerbsbeiträge am 11. November in die Handwerkskammer Magdeburg eingeladen werden. Wer das Rennen gemacht hat, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erst zur Preisverleihung am 15. Dezember in Magdeburg.



Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen „Top Investment Promotion Agency Award 2016“ ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.

Die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge beim Hugo-Junkers-Preis überzeugen mit hoher Qualität und enormem Innovationspotential. Von den 86 Bewerbungen kommen 40 Prozent aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, was den hohen Grad des FuE-Potentials im Land wiederspiegelt.

Erfahren Sie mehr
Kifmj7gukwxrjnbbt5uf

Einladung: Mammoet Deutschland GmbH feiert ihr 25 jähriges Firmenjubiläum

Pressemitteilungen   •   Aug 31, 2016 12:06 CEST

Marktführer im Bereich der Schwerlastlogistik feiert Geburtstag /// Ministerpräsident Reiner Haseloff besucht Unternehmen am Chemiestandort /// Außergewöhnliche Erfolgsgeschichte des Unternehmens /// Neue Niederlassung in Krefeld hält Mammoet auf Wachstumskurs /// Große Technikschau am 03. September 2016

Zjftrqw3sudpdc66hp9u
Fdxzhopr8pfxgxobf5q4

2. STANDORTMARKETING-KONFERENZ SACHSEN-ANHALT - Presseinladung

Pressemitteilungen   •   Aug 29, 2016 13:49 CEST

Das Kloster Drübeck in Ilsenburg wird am 6. September zur Drehscheibe für den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt. Vertreter der Kreise, Kommunen, Mittelzentren, Hochschulen und Forschungseinrichtungen treffen sich zur zweiten Standortmarketing-Konferenz.

Q3l2meqsef0hxdib6ccp

Endspurt im Wettbewerb um den Hugo-Junkers-Preis 2016:

Pressemitteilungen   •   Aug 25, 2016 12:11 CEST

Eine gute Woche vor dem Einreichungsschluss im Wettbewerb um den diesjährigen „Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt“ kommen täglich neue Bewerbungen aus allen Himmelsrichtungen des Landes bei der Investitions- und Marketinggesellschaft an.

  • Pressekontakt
  • Pressesprecherin Tourismusmarketing
  • friederike.suessig@img-sachsen-anhalt.de
  • +49 391 568 99 86
  • +49 173 158 4312

  • Pressekontakt
  • Pressesprecherin Standortmarketing
  • flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de
  • +49 391 568 9971
  • +49 15152626469

  • Pressekontakt
  • Pressereferentin Projektmanagement Logistik.Initiative Sachsen-Anhalt
  • sbluzhisa.vjKittnehxgzr@menpimg-sachpjseimgln-anivtgnzhalt.de
  • +49 391 56899 -72
  • +49 175 42 32 872

  • Pressekontakt
  • Projektmanagerin Standortmarketing & Pressereferentin
  • mandwky.bubywrnge@hnbzimg-sachatselypjn-anhvssvwhamlahtmltiq.de
  • +49 391 568 99 73

Über Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundeslandes Sachsen-Anhalt

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundeslandes Sachsen-Anhalt.

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Investorenakquisition über die Unternehmensbegleitung bis zum Standortmarketing für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort und das Tourismusmarketing vereint die IMG alle Dienstleistungen unter einem Dach.

Vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt beauftragt, begleiten wir Sie als „One-Stop-Agency“ bei der Realisierung Ihres Projektes. Wir recherchieren in unserer Standort- und Immobiliendatei nach dem passenden Objekt für Sie. Wir führen mehr als 250 Industrie- und Gewerbegebiete in unserer Datenbank. Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie erste Standortinformationen.

Die IMG ist Ihr Partner bei der Standortsuche, bei Förder- und Finanzierungsfragen, im Umgang mit Behörden und bei allen Fragen der Projektrealisierung. Unser Service ist vertraulich und kostenfrei.

Adresse

  • Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Am Alten Theater 6
  • 39104 Magdeburg
  • Sachsen-Anhalt