Skip to main content

Kebony Holz wird bald auch in Belgien produziert - große Nachfrage macht zweiten Standort notwendig

Pressemitteilung   •   Feb 13, 2017 13:59 CET

Christian Jebsen (CEO Kebony), Philippe Muyters (Flämischer Minister), Ingrid Schulerud (Norwegische Botschafterin), Thomas Hoegh (Direktorium Kebony), Marc Van de Vijver (Bürgermeister Beveren)

Kebony produziert bald auch in Belgien
Große Nachfrage nach dem hochwertigen Holz macht zweiten Standort notwendig

Weyhe bei Bremen/Belgien, 13. Februar 2017: Kebony Holz (www.kebony.de) ist auf dem Vormarsch. Die Nachfrage nach dem bisher ausschließlich in Norwegen produzierten Holz ist in den vergangenen Jahren derart gestiegen, dass nun ein zweiter Produktionsstandort auf dem europäischem Festland errichtet wird. Über 19 Mio. Euro investiert das Unternehmen in die zwei Hektar große Geländefläche. Dort können zukünftig zusätzlich 20.000 Kubikmeter Kebony produziert werden – diese Kapazitäten lassen sich bei Bedarf verdoppeln. Zur Grundsteinlegung war auch Philippe Muyters, flämischer Minister für Arbeit und Wirtschaft, Innovationen und Sport vor Ort – er darf sich über mindestens 25 neue Arbeitsplätze freuen. Am meisten aber freut sich Deutschlandchef Marcell Bernhardt über diesen Schritt: “ Dringend benötigte Kapazitäten für die Kebony-Produkte, kürzere Wege und mehr Möglichkeiten auf die Wünsche unsere Kunden einzugehen – dass alles bringt uns der neue Produktionsstandort. Die Nachfrage zieht auch in Deutschland deutlich an und wir haben viel vor, deswegen ist der Spatenstich auch für uns ein toller Grund zum Feiern!“

Die in Norwegen entwickelte und stetig verbesserte Kebony-Technologie, wertet die Eigenschaften von nachhaltigen Weichhölzern mit einer biologischen Lasur auf. Die Zellstruktur der Hölzer wird modifiziert und Kebony erhält hochwertige Hartholzeigenschaften, sichtbar in besonderer Stabilität und Langlebigkeit. Kebony wird von Architekten, Verarbeitern und Designern für hochwertige Projekte eingesetzt und hat über die letzten sechs Jahre ein kontinuierliches Vertriebswachstum von durchschnittlich 35 % p.a. erreicht. Die stetig steigende Nachfrage nach Kebony hat die derzeitige Leistungsfähigkeit des Standortes in Norwegen überschritten – dort können bislang jährlich rund 25.000 Kubikmeter produziert werden. Als global agierender Produzent mit Distributoren in Europa, Skandinavien, dem mittleren Osten, Asien, Australien und Amerika, ist Kebony nun in der Lage, seine Kapazitäten auszuweiten.

Philippe Muyters, flämischer Minister für Arbeit, Wirtschaft, Innovation und Sport sagte vor Ort: “Diese neue Fabrik ist eine sehr willkommene Bereicherung für die Region. Es ist mir eine besondere Freude, Kebony in Flandern willkommen zu heißen und ich wünsche viel Erfolg mit dieser Unternehmung.”

Christian Jebsen, CEO von Kebony, ergänzte: “In Namen von Kebony und unseren engagierten Investoren kann ich sagen, das wir begeistert sind, dass die Arbeiten nun in vollem Gange sind - wir freuen uns schon auf den Start der Produktion. Mit der steigenden Nachfrage nach unseren umweltfreundlichen, hochwertigen Holzprodukten blicken wir sehr zuversichtlich in die Zukunft für Kebony.”

1997 wurde das norwegische Unternehmen Kebony AS (www.kebony.de) in Oslo gegründet, um eine Erfindung des kanadischen Professor Marc H. Schneider weiter zu entwickeln und zu vermarkten: die Kebony-Technologie. Seine Idee findet sich im Namen des Unternehmens und des von ihm entwickelten Holzes wieder. Er suchte und fand: „THE KEY TO EBONY – Den Schlüssel zum Ebenholz“. Die Pilotproduktion ging 2003 in Betrieb. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte Kebony als Zulieferer diverser Bauprojekte in Norwegen wertvolle Erfahrung, bevor im Jahr 2009 eine Produktionsstätte auf industriellem Niveau gebaut und mit dem weltweiten Export begonnen wurde. Heute ist Kebony die verlässliche Alternative zu gefährdetem tropischen Hartholz sowie zu mit Giftstoffen behandeltem Holz. Die einzigartige Technologie verbessert dauerhaft die Eigenschaften von weichen Holzarten und verleiht ihnen Charakteristiken, die denen der besten Harthölzer in nichts nachstehen.

Der Hauptsitz von Kebony befindet sich in Oslo, produziert wird in Skien, südlich der norwegischen Hauptstadt. Mit derzeit rund 60 Mitarbeitern verfügt Kebony AS über Tochtergesellschaften in Norwegen, Dänemark und Schweden, sowie einem breiten internationalen Vertriebsnetz. Wichtige Märkte sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Um der großenNachfrage gerecht zu werden, wird im kommenden Jahr eine weitere Produktionsstätte in Belgien eröffnet. Die Eigentümer des innovativen Unternehmens sind Venture Capital und Private Equity Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Norwegen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar