Skip to main content

Wachstumskurs

Pressemitteilung   •   Jan 03, 2017 13:46 CET

Swecon Baumaschinen GmbH bezieht neu gebauten Standort im schleswig-holsteinischen Siek.

Das schleswig-holsteinische Siek östlich von Hamburg wird neuer Standort der Swecon Baumaschinen GmbH. Der Händler und Importeur für Baumaschinen aus dem Hause Volvo Construction Equipment bezieht dort ein komplett neu gebautes, größeres Gebäude auf einem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück. 

„Das Highlight des Gebäudes ist unsere 1.000 Quadratmeter große Werkstatthalle. Dort verfügen wir über vier Reparaturkammern, so dass bis zu zehn Maschinen jeglicher Größe gleichzeitig gewartet und repariert werden können“, berichtet Swecon-Geschäftsführer Falk Bösche. „Unser neuer Standort erfüllt alle modernen Standards und ist perfekt auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Wir befinden uns innerhalb eines komplett neu erschlossenen aufstrebenden Industriegebietes. Die Verkehrsanbindung erfolgt zentral gelegen über die Autobahnen A1, A20, A21 und A24 – da wir uns im Osten von Hamburg befinden, kann der Hamburger Elbtunnel elegant umfahren werden“, erklärt Falk Bösche weiter. 

Nicht nur in der Logistik, auch in puncto Ersatzteilverfügbarkeit setzt der neue Swecon-Stützpunkt Maßstäbe, denn in der Ersatzteil-Bevorratung werden heute andere Maßstäbe zugrunde gelegt, als noch vor ein paar Jahren. Mehr Teile müssen schneller verfügbar sein, so dass größere Lagerkapazitäten benötigt werden. Dies geschieht im Lager des Volvohändlers mit einem modernen Liftsystem. Im Ersatzteillager steht ein Paternoster-Lagersystem zur Verfügung, welches auf engstem Raum umfassende Lagerkapazität für Kleinteile bietet. „Unser Lagerlift ist mit zehn Metern Höhe der größte unseres Unternehmens und ermöglicht eine perfekte Auslastung des vorhandenen Stauraumes“, berichtet Kundendienstleiter Michael Hinrichs. 

Darüber hinaus punktet das neue Gebäude mit weiteren technischen und durchdachten Finessen, denn alle gültigen Merkmale bzgl. Umweltschutz und Energieeffizienz sind hier eingehalten und umgesetzt worden. Die komplette Beleuchtung des Gebäudes, des Hofes und der Werkstatt sind mit energiesparenden LED-Lampen ausgestattet und eine Regenwasserzisterne zum Auffangen von Brauchwasser für das Waschen der Maschinen wurde errichtet. „Dazu besitzen wir einen Ölabscheider nach neusten Vorgaben und verfügen über eine Arbeitsgrube von 23 Metern Länge“, erklärt Michael Hinrichs. Ergänzt wird die Werkstattausstattung durch einen 8-Tonnen-Kran, der es den Monteuren erleichtert, schwere Baugruppen, wie Getriebe und Antriebsstränge einfacher und zeitsparender zu handhaben. Ein weiterer Vorteil besteht in der Durchfahrmöglichkeit für den Lastwagenverkehr auf dem Gelände selbst. Kundendienstleiter Michael Hinrichs dazu: „Die LKW fahren durch das Eingangstor, laden oder entladen die Maschinen auf der Rückseite des Gebäudes und fahren durch die Ausfahrt wieder hinaus. Mühsames Rangieren entfällt und ist in Siek nicht mehr nötig.“

„Wir streben mit dem neuen Standort eine optimale Erschließung des Raumes Hamburg und der Region Schleswig-Holstein an. Hier haben wir umfassendes Potenzial für weiteres Wachstum in unserem nördlichen Vertriebsgebiet identifiziert, so dass wir uns freuen, mit dem neuen Standort künftig noch schneller und effektiver für unsere Kunden arbeiten zu können“, berichtet Falk Bösche abschließend.

Die Swecon Baumaschinen GmbH mit Sitz in Ratingen ist seit 2003 das führende Handelshaus und Importeur für Premium-Bau- und Industriemaschinen der Marke VOLVO in Deutschland. Das Marktgebiet umfasst etwa 70 Prozent der Bundesrepublik im Norden und der Mitte Deutschlands.

Seit dem 1. August 2014 ist die Swecon Baumaschinen GmbH Vertragspartner für Materialumschlagmaschinen der Produktreihe Green Line aus dem Hause SENNEBOGEN. Das Vertriebsgebiet für Neumaschinen umfasst die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und die nördlichen Teile von Sachsen-Anhalt.

Neben dem Handel mit diesen Investitionsgütern und den dazugehörenden Ersatzteilen werden Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten durch den eigenen Kundendienst erbracht. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über einen hochwertigen Baumaschinenpark mit einer breit gefächerten Auswahl, der für die Vermietung genutzt wird. Die Gesellschaft ist ein Unternehmen des schwedischen Lantmännen-Konzerns, der mit über 8.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern vertreten ist.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar