Skip to main content

Ines Feldman-Pach steigt in die Geschäftsleitung von Hi-Res! ein

News   •   Feb 03, 2017 09:54 CET

Hi-ReS! Berlin - Ines Feldman-Pach, Sven Küster

Mit sofortiger Wirkung steigt Ines Feldman-Pach in die Geschäftsleitung von Hi-Res! ein und wird zusammen mit Sven Küster, geschäftsführender Gesellschafter, die Digitalagentur führen. Die erfahrene Beraterin ist seit April 2016 als Managing Partner des Standortes Berlin an Bord.

Ines Feldman-Pach verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Führung nationaler und internationaler Marken wie Bosch, Deutsche Telekom, E-Plus, Hewlett-Packard, Media Markt, Siemens, T-Mobile und Volvo. Darüber hinaus hat sie jahrelang Agenturstandorte geführt. Für I-D Media etwa baute sie von 1998 bis 2001 den Londoner Standort als Managing Director auf. Danach leitete sie bis 2008 den Bereich Marketing & Sales der I-D Media in Berlin. Von 2010 bis 2014 verantwortete Ines Feldman-Pach eine Business Unit von Aperto und war in der Geschäftsleitung. Bevor sie zu Hi-ReS! wechselte, war sie bei TLGG, ebenfalls als Unit-Leiterin und Mitglied im Management-Board.

Bei Hi-ReS! wird sie ab sofort die Aufgaben von Mathias Sinn, Gründungspartner und geschäftsführender Gesellschafter von Hi-ReS! übernehmen. Er hat sich entschieden, die Agentur zu verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

„Ines Feldman-Pach ist ein Glücksfall für unsere Agentur. Sie ist nicht nur eine kompetente Beraterin, die sowohl im B2B- als auch B2C-Bereich namhafte Marken betreut hat, sondern auch eine führungsstarke Managerin, die uns insbesondere durch Ihre Erfahrung bei der Neukundenakquise überzeugt hat. Ich danke meinem langjährigen Partner Mathias Sinn für eine großartige gemeinsame Zeit und freue mich jetzt, ein neues Kapitel für Hi-ReS! mit Ines zusammen zu beginnen“, kommentiert Sven Küster, geschäftsführender Gesellschafter von Hi-ReS!.

Hi-ReS! wurde 2012 von Sven Küster und Mathias Sinn in Berlin gegründet. Die Agentur, die für kreative Exzellenz und Technik-Expertise steht, betreut Kunden wie BMW, comdirect bank, DMK/Milram und McDonald’s.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument