Skip to main content

​VOD unterstützt Studie zur Osteopathie in Deutschland

News   •   Nov 21, 2017 14:20 CET

Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. unterstützt eine aktuelle Studie, die die Situation der Osteopathie in Deutschland erfassen und wissenschaftlich auswerten möchte. Sie trägt den Titel „Untersuchung der charakteristischen Merkmale der Osteopathen und osteopathischen Ärzte Deutschlands“, richtet sich an ausgebildete Osteopathen und osteopathische Ärzte, die in Deutschland praktizieren und ist Bestandteil eines Promotionsstudiums an der Universität von Bedfordshire (Großbritannien) und des University College of Osteopathy in London.

Die Umfrage umfasst 55 Fragen, die in verschiedene Abschnitte unterteilt sind und die Bereiche Demographie, Arbeitsstatus/Arbeitsort und berufliche Aktivitäten, Ausbildung und lebenslanges Lernen, berufliche Identität und Ihre Vision als Osteopath/osteopathischer Arzt, osteopathische Prinzipien und Werte, Patienten und osteopathische Fertigkeiten abdecken. Für das Ausfüllen des Fragebogens werden ungefähr 30 Minuten benötigt. Hintergrundinformationen finden interessierte Osteopathen/osteopathische Ärzte hier:

http://osteopathie.de/up/teilnehmer_informationsblatt.pdf. An der Studie teilnehmen können sie hier: http://www.smartsurvey.co.uk/s/Osteopathie_Umfrage_Deutschland_2017/

„Wir hoffen, dass Sie sich dazu entschließen, sich an dieser Studie zu beteiligen. Für die Ergebnisse dieser Studie ist die Praxiserfahrung jeder einzelnen Person wichtig. Je mehr sich beteiligen, umso eher können wir sicherstellen, dass die Studie die gesamte Bandbreite der osteopathischen Praxis widerspiegelt“, appelliert Doktorand und Forschungsleiter Ralf Dornieden MSc DO vom University College of Osteopathy an alle Osteopathen.

Der VOD hat seine Mitglieder angeschrieben und sie zur Teilnahme animiert. „Dies ist eine gute Chance, eine bessere Vorstellung über Daten und Fakten zur Osteopathie in Deutschland zu bekommen“, so VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.